Magazin für unabhängiges Kino
Filmwecker
Filmnotiz

Neue Notiz

Pommes essen

Patty hat einen Traum. Sie will Starköchin werden – dann müsste sie nicht mehr im Imbiss ihrer Mutter Frieda helfen. Als Frieda zusammenbricht und zur Kur muss, verspricht Patty, sich um ihre jüngeren Schwestern und um den Imbiss zu kümmern.

Mehr

Patty hat einen Traum, sie will Starköchin werden – dann endlich müsste sie nicht mehr zur Schule gehen und schon gar nicht am Nachmittag im Imbiss ihrer Mutter Frieda helfen. Frieda hat die Pommes-Bude von ihrem Vater geerbt und dazu das Geheimrezept für die legendäre Currysauce, doch Freys Feyner Imbiss läuft schon lange nicht mehr. Durch die Belastung als allein erziehende Mutter und Imbissbudenbesitzerin ist Frieda total überarbeitet. Sie bricht zusammen. Nur widerwillig lässt sich Frieda in Kur schicken. Und das nur, weil Patty verspricht, sich um ihre jüngeren Schwestern Lilo und Selma und natürlich auch um den Imbiss zu kümmern. Doch dann kommt alles anders: Patty bietet sich die Chance, ein Praktikum bei einem Sterne-Koch zu machen. Dafür schwänzt sie die Schule und lässt auch Selma und Lilo allein. Die beiden Schwestern hingegen setzen all ihre Energie für die Rettung der Bude ein. Leider verursachen sie dabei einen Kurzschluss und die Bude brennt vollständig ab. Nun ist guter Rat teuer.

Details

D 2012, 85 min
Genre: Familienfilm
Regie: Tina von Traben
Drehbuch: Tina von Traben, Rüdiger Bertram
Verleih: FARBFILM
Darsteller: Luise Risch, Anneke Kim Sarnau, Thekla Carola Wied
FSK: oA
Kinostart: 12.07.2012

Website
IMDB

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.