Entfernung über GPS
ab PLZ

Picknick mit Bären

Brummelnde Buddies im Wald

Als der Reiseschriftsteller Bill Bryson (Robert Redford) in den Wald hinter seinem Haus geht, um alleine ein wenig vor sich hin zu brummeln, entdeckt er einen Wanderweg, der als „Appalachian Trail“ beschildert ist. Als Reisepartner bietet sich ausgerechnet sein alter Freund, der Alkoholiker Katz (Nick Nolte) an.

Mehr

Robert Redford, Nick Nolte und Emma Thompson könnten das Telefonbuch von Mumbai vorlesen und es würde immer noch Spaß machen. PICKNICK MIT BÄREN, nach dem Reiseroman von Bill Bryson, ist besser geschrieben und hat wesentlich mehr Pointen, die mit perfektem Timing abgeschossen werden. Bryson (Redford) ist hier ein brummeliger älterer Reiseschriftsteller, der schon länger nichts mehr geschrieben hat und sich mit seiner reizenden Frau (Thompson) eigentlich zur Ruhe setzen könnte. Bryson hasst allerdings soziale Verpflichtungen und verhält sich bei solchen Ereignissen nicht immer geschickt. Auf den Satz „Ich freue mich, dass ihr gekommen seid“ kann man zwar an sich ohne Weiteres „War uns ein Vergnügen“ antworten, aber nicht auf einer Beerdigung. Als Bryson in den Wald hinter seinem Haus geht, um alleine ein wenig vor sich hin zu brummeln, entdeckt einen Wanderweg, der als „Appalachian Trail“ beschildert ist. Redford spielt den erwachenden Abenteuergeist mit seiner typischen, selbstverständlich wirkenden Fokusverschiebung: Der Blick wird etwas schärfer, der Mund etwas schmaler, in Kürze wird die Bank geknackt, das Pferd geheilt, das Boot noch einmal flott gemacht. Schnell fällt die Entscheidung, diesen Appalachian Trail, der 3300 Kilometer über die Bergkette im Osten der USA führt, von Georgia bis nach Maine herunterzuwandern. Als Wanderpartner findet Bryson nur seinen alten Schulfreund Katz (Nolte), einen trockenen Alkoholiker, der guten Grund hat, in die Wildnis zu verduften und noch tiefer brummeln kann als Bryson. Ihre Begegnungen mit Bären, Nervensägen, Sport-Fuzzis, Schnee und Regen sind höchst amüsant, die unvermeidbare Sinnstiftung wird lässig überspielt, denn vor allem geht es in diesem harmlosen Buddy-Movie darum, dem gealterten Sundance Kid und einem guten Butch Cassidy-Ersatz dabei zuzusehen, wie sie versuchen, keine nassen Füße zu bekommen.

Tom Dorow

Details

Originaltitel: A Walk in the Woods
USA 2015, 104 min
Genre: Abenteuer, Drama, Komödie
Regie: Ken Kwapis
Drehbuch: Bill Holderman
Kamera: John Bailey
Schnitt: Carol Littleton
Verleih: Alamode Filmverleih
Darsteller: Robert Redford, Nick Nolte, Emma Thompson, Mary Steenburgen, Nick Offerman, Kristen Schaal
FSK: oA
Kinostart: 15.10.2015

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.