Magazin für unabhängiges Kino
Filmwecker
Filmnotiz

Neue Notiz

Oktober: Zehn Tage, die die Welt erschütterten

Erzählt werden die politischen Ereignisse des Jahres 1917 vom Sturz des Zaren bis zur Erstürmung des Petrograder Winterpalais, und zwar chronikartig ganz ohne individuelle Helden.

Mehr

OKTOBER, 1928, entstanden zum zehnten Jahrestag der Oktoberrevolution, ist ganz sicher Eisensteins avantgardistischster und künstlerisch wagemutigster Film ist. Erzählt werden die politischen Ereignisse des Jahres 1917 vom Sturz des Zaren bis zur Erstürmung des Petrograder Winterpalais, und zwar chronikartig ganz ohne individuelle Helden.

Details

Originaltitel: Oktjabr
UdSSR 1927, 115 min
Genre: Drama
Regie: Sergej M. Eisenstein
Drehbuch: Sergej M. Eisenstein
Verleih: PROGRESS
Darsteller: Wassili Nikandrow, Wladimir Popow, Boris Liwanow
FSK: 16

IMDB

Vorführungen

Keine Programmdaten vorhanden.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.