Entfernung über GPS
ab PLZ

Notes of Berlin

Zettelbotschaften

Aus dem Blog NOTES OF BERLIN von Joab Nist, der Zettelbotschaften an Berliner Straßenlaternen, Windschutzscheiben und Briefkästen veröffentlicht, entstand 2014 die interaktive Website „Notes of Berlin Lab“, wo Geschichten hinter den Notizen erzählt werden: die Quelle dieses Episoden-Films.

Mehr

„Hallo Rawad, melde dich, du wirst Vater“ - eine Zettelbotschaft vor dem nächtlichen Späti irgendwo in Berlin, ohne Telefonnummer oder Abreißoption. Entdeckt vom Kioskbesitzer, der gleich weiß, dass einer seiner Stammkunden damit gemeint ist, und dessen wilder Nacht ganz beiläufig ein jähes Ende bereitet. Das ist nur eine der 14 Episoden in NOTES OF BERLIN, der absurd bis lebensklug die Botschaften der Hauptstadt seziert. Als Quelle dient dabei der gleichnamige Blog des Wahlberliners Joab Nist, der seit 10 Jahren dokumentiert und auf seinen sozialen Kanälen teilt, was die Stadt auf Straßenlaternen, Windschutzscheiben oder Briefkästen zu sagen hat, von verzweifelter Romantik bis zu nüchternem Realismus („Habt ihr schon mal dran gedacht, euch zu trennen?!“). In jüngster Vergangenheit waren Fans nicht nur dazu aufgerufen, gesichtete Fundstücke einzureichen und in den Kommentarspalten zu diskutieren, sondern auch die Geschichten dahinter: Grundlage für den ersten Spielfilm des Blogprojekts ist die interaktive Website „Notes of Berlin Film Lab“, die bereits seit 2014 zum Mitmachen aufruft.
Denn: Städtische Episodenfilme wie JE T‘AIME PARIS sind beliebt - außer sie verärgern die Fans der porträtierten Stadt so wie BERLIN I LOVE YOU. Das kann bei NOTES OF BERLIN durch die Mitmachphilosophie kaum passieren, auch weil sich der Film viel Zeit lässt, die Charaktere in all ihrer Alltagsweisheit und Verschrobenheit zu zeigen. Andrea Sawatzki hat einen anrührenden Auftritt, aber Hauptdarstellerin ist eindeutig Berlin selbst. So ist der Film am Ende nicht mehr und nicht weniger als ein Spaziergang durch semi-fiktive 24 Stunden der Hauptstadt. Für alle, die es lieben, unbekannten Straßenecken und kleinen Momenten auf die Spur zu gehen.

Anna Hantelmann

Details

Originaltitel: Notes of Berlin: Der Film
Deutschland 2019, 105 min
Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln
Genre: Komödie, Episodenfilm, Großstadtfilm
Regie: Mariejosephin Schneider
Drehbuch: Mariejosephin Schneider, Thomas Gerhold
Kamera: Carmen Treichl
Schnitt: Inge Schneider
Verleih: Nico Kupferberg Films
Darsteller: Paul Boche, Anne Müller, Katja Sallay
Kinostart: 09.09.2021

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Notes of Berlin

(Notes of Berlin: Der Film) | Deutschland 2019 | Komödie, Episodenfilm, Großstadtfilm | R: Mariejosephin Schneider

Aus dem Blog NOTES OF BERLIN von Joab Nist, der Zettelbotschaften an Berliner Straßenlaternen, Windschutzscheiben und Briefkästen veröffentlicht, entstand 2014 die interaktive Website „Notes of Berlin Lab“, wo Geschichten hinter den Notizen erzählt werden: die Quelle dieses Episoden-Films.

Vorführungen

Acud Kino

HEUTE

TicketsKartenreservierung: https://acudkino.de/Programm 20:15

19.09. – So

TicketsKartenreservierung: https://acudkino.de/Programm 20:15

b-ware! ladenkino

HEUTE

TicketsTickets kaufen OmeU20:00

19.09. – So

TicketsTickets kaufen OmeU20:00

20.09. – Mo

TicketsTickets kaufen OmeU20:00

21.09. – Di

TicketsTickets kaufen OmeU20:00

22.09. – Mi

TicketsTickets kaufen OmeU20:00

Mobile Kino

21.09. – Di

20:00

Moviemento

HEUTE

OmU21:15

19.09. – So

OmeU21:15

20.09. – Mo

OmU21:15

Zukunft

HEUTE

TicketsTickets kaufen OmU19:50

19.09. – So

TicketsTickets kaufen OmU19:50

20.09. – Mo

TicketsTickets kaufen OmU19:50

21.09. – Di

TicketsTickets kaufen OmU19:50

22.09. – Mi

TicketsTickets kaufen OmU19:50

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.