Entfernung über GPS
ab PLZ

Norte

Raskolnikow in den Philippinen

NORTE – THE END OF HISTORY, der aktuelle Oskar-Beitrag des renommierten philippinischen Regisseurs Lav Diaz ist eine vierstündige Extended Version von Dostojewskis „Schuld und Sühne“, angesiedelt in der beinahe idyllischen Provinzhauptstadt Laoag City im Norden der Philippinen.

Mehr

NORTE – THE END OF HISTORY, der aktuelle Oscar-Beitrag des renommierten philippinischen Regisseurs Lav Diaz ist eine vierstündige Extended Version von Dostojewskis „Schuld und Sühne“, angesiedelt in der beinahe idyllischen Provinzhauptstadt Laoag City im Norden der Philippinen. Hier debattiert der abgebrochene Jura-Student Fabian mit seinen intellektuellen Freunden über postmoderne Moral. Wenn es keine Wahrheit und keinen Gott mehr gibt, gehe es darum das Richtige zu tun und das Falsche zu vernichten, sagt Fabian. Seine Freunde finden das reaktionär. Als er, halb aus eigener Finanznot, halb in Folge seiner Phantasie, ein Mann der Tat und anarchistischer Revolutionär zu werden, die Pfandleiherin Madame Magda ersticht, gerät deren Teenager-Tochter dazwischen und Fabian ersticht auch das Mädchen. Verurteilt wird in Lav Diaz´ Film aber nicht der Mörder, sondern Joaquin, ein Mann dessen Pläne gemeinsam mit seiner Frau Eliza ein Restaurant zu eröffnen platzen, als er sich ein Bein bricht und die Familie in Finanznot gerät. Zufällig hatte er am Tag des Mordes einen Streit mit der Pfandleiherin. Der zweite Teil des Films schildert die Nachwirkungen der Tat für Eliza, Joaquin und Fabian.
Für sein düsteres Epos nimmt sich Diaz fulminante vier Stunden Zeit. Wenn ein Film, im Titel Francis Fukuyamas Essay „Ende der Geschichte“ zitiert und damit den Verlust jeder Utopie thematisiert, ist klar, das wenig hoffnungsvolle Töne erwartet werden können. Die Menschlichkeit verschiebt Lav Diaz´ in die Details, in die Momente der Anstrengung, Erschöpfung, des Grübelns und in Fabians Fall sogar in das Leiden am eigenen Wahnsinn, in den der Ex-Student schließlich verfällt. Diaz verrät seine Figuren nie und hat Mitleid mit ihnen, aber er erspart ihnen nichts.

Tom Dorow

Details

Originaltitel: Norte, Hangganan ng Kasaysayan
Philippinen 2013, 250 min
Sprache: Filipino
Genre: Drama
Regie: Lav Diaz
Drehbuch: Rody Vera, Lav Diaz
Kamera: Larry Manda
Schnitt: Lav Diaz
Verleih: Grand Film
Darsteller: Soliman Cruz, Sid Lucero, Angeli Bayani, Archie Alemania, Angelina Kanapi
Kinostart: 25.12.2014

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.