Entfernung über GPS
ab PLZ

New Order – Die neue Weltordnung

Rasanter Polit-Thriller

Michel Francos Polit-Thriller NEW ORDER scheint zunächst ein Film über eine blutige Revolution zu sein, bevor klar wird, dass ganze andere Kräfte als die Aufständischen die Fäden ziehen.

Mehr

Michel Francos Polit-Thriller NEW ORDER scheint zunächst ein Film über eine blutige Revolution zu sein, bevor klar wird, dass ganze andere Kräfte als die Aufständischen die Fäden ziehen.

Mexiko. Die Hochzeit der Tochter einer einflussreichen Familie mit einem „aufstrebenden Architekten“, der offenbar von der Familie nur gerade eben akzeptiert wird. Limousinen fahren vor, darunter die eines kleinen, rundlichen Herren mit seiner Entourage, dem alle den größten Respekt zeigen – außer der Braut Marianne (Naian González Norvind). Über das Hochzeitsgeschenk des Herren sagt sie: „Ein Prozent der Bestechungsgelder, die Papa bezahlt hat.“ Der Herr verlässt die Hochzeitsgesellschaft früh. Weiß er bereits, was passieren wird?

An der Pforte der Villa steht ein ehemaliger, aber langjähriger Angestellter, dessen Frau eine Herzoperation benötigt. Wegen der Aufstände in der Stadt sind die Krankenhäuser überlastet, eine Privatklinik kostet umgerechnet 8000 Euro. Die Hausherrin schickt ihn mit einem kleinen Teil der Summe davon, aber Marianne will helfen. Mit dem Hausangestellten Christian fährt sie zu dem älteren Paar und gerät in die Unruhen in der Stadt. Währenddessen wird die Villa von Aufständischen überrannt, die zerlumpt und dreckig über die Mauern klettern. Gäste werden ausgeplündert und ermordet. Das ist erst der Anfang einer Eskalation der Gewalt, die alle Figuren mit sich reißt.

NEW ORDER erinnert stilistisch an moderne TV-Serien. Der Film beginnt mit einer Schnittfolge von spektakulären Einzelbildern, die wie eine Vorschau auf den Inhalt des Films scheinen, teilweise aber im Film gar nicht mehr vorkommen, ein bisschen wie der brillante Vorspann von Serien wie „True Blood“ oder „American Horror Story“. Franco bietet ein großes Ensemble auf und stellt seine Figuren in rasendem Tempo vor, so dass der Film zunächst wirkt wie die Exposition zu einer sich endlos verzweigenden Serie. Aber das Erzähltempo ist hier brutal angezogen. Fast jede Szene bringt eine unerwartete, oft gewaltsame und immer wieder desorientierende Wendung.

Nur wenige Regisseur*innen wagen sich außerhalb von Serienformaten noch an die Form der großen, komplexen Ensemblefilme, wie sie Robert Altman einst drehte. Michel Franco zeigt mit diesem spannenden, wuchtigen Polit-Thriller, dass er sie mehr als beherrscht. 2020 erhielt er für NEW ORDER den Großen Preis der Jury in Venedig, eine Goldene Palme und zwei Hauptpreise in der Sektion „Un certain regard“ gab es bereits für frühere Filme. Leider war bisher kein einziger Film von Michel Franco im deutschen Kino zu sehen. Es ist Zeit, einen bedeutenden Filmemacher zu entdecken.

Tom Dorow

Details

Originaltitel: Nuevo Orden
Mexiko/Frankreich 2020, 86 min
Genre: Drama
Regie: Michel Franco
Drehbuch: Michel Franco
Kamera: Yves Cape
Schnitt: Óscar Figueroa, Michel Franco
Verleih: Ascot Elite
Darsteller: Diego Boneta, Dario Yazbek Bernal, Naian González Norvind, Javier Sepulveda, Monica del Carmen
FSK: 16
Kinostart: 12.08.2021

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

New Order - Die neue Weltordnung

(Nuevo Orden) | Mexiko/Frankreich 2020 | Drama | R: Michel Franco | FSK: 16

Michel Francos Polit-Thriller NEW ORDER scheint zunächst ein Film über eine blutige Revolution zu sein, bevor klar wird, dass ganze andere Kräfte als die Aufständischen die Fäden ziehen.

Vorführungen

b-ware! ladenkino

22.09. – Mi

TicketsTickets kaufen OmU15:00

Rollberg

HEUTE

OmU13:50

19.09. – So

OmU13:50

20.09. – Mo

OmU16:00

21.09. – Di

OmU16:00

22.09. – Mi

OmU16:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.