Entfernung über GPS
ab PLZ

Morris aus Amerika 

Brothers in Heidelberg

Der 13-jährige Morris zieht mit seinem Vater aus den USA nach Heidelberg. Der Anfang ist nicht leicht, denn durch seine Hautfarbe und weil er etwas pummelig ist, fällt Morris immer auf.

Mehr

Gut, ganz so klein ist Heidelberg vielleicht nicht, aber kein Vergleich zu New York, von wo es den 13jährigen Morris ins Baden-Württembergische verschlagen hat. Sein Vater ist Trainer der lokalen Fußballmannschaft und ihm fällt es wesentlich leichter sich zu integrieren. Für Morris ist das schwieriger, fällt er doch durch seine Hautfarbe und seine Leibesfülle unter Gleichaltrigen stets auf. Mit der charmanten Nachhilfelehrerin Inka soll er Deutsch lernen, aber die Sprache allein hilft ihm nicht. Doch dann trifft Morris Katrin und sein ganzes Leben steht Kopf.
Regisseur Chad Hartigan stammt eigentlich aus Zypern, hat einen irischen Vater und zog als Teenager mit seiner Familie in die Heimat der Mutter, die USA. Er weiß also wie das ist, der Neue zu sein, der seinen Platz finden muss. In seinem dritten Langfilm, den er mit amerikanischen Schauspielern in Heidelberg gedreht hat, findet er genau den richtigen Ton eines Teenagers, der sich fremd fühlt. In die Situationskomik, die im Zusammenspiel von Newcomer Markees Christmas mit dem gestanden Comedian Craig Robinson hervorragend funktioniert, mischt sich ein Hauch von Melancholie. Aber bevor es allzu trübsinnig wird, steht schon der nächste Battle zwischen den beiden einzigen „Brothers in Heidelberg“ an, wer der wahre Gott des Hip Hop ist. MORRIS AUS AMERIKA ist ein liebenswerter Film, mit Hingabe gespielt und angenehm unaufgeregt erzählt. Auf dem diesjährigen Sundance Film Festival wurde MORRIS mit Preisen für Drehbuch und Schauspiel ausgezeichnet.

Lars Tunçay

Details

Originaltitel: Morris from America
Deutschland/USA 2016, 90 min
Genre: Drama, Komödie, Liebesfilm
Regie: Chad Hartigan
Drehbuch: Chad Hartigan
Kamera: Sean McElwee
Schnitt: Anne Fabini
Musik: Keegan DeWitt
Verleih: farbfilm Verleih
Darsteller: Craig Robinson, Jakub Gierszal, Carla Juri, Markees Christmas, Lina Keller
FSK: 12
Kinostart: 03.11.2016

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.