Entfernung über GPS
ab PLZ

Mittsommernachtstango

Die dunkle Seele des finnischen Tangos

Der Tango verbindet Generationen von Tänzern und Musikern. Der Film begleitet drei temperamentvolle, argentinische Tango-Musiker auf einem Road-Trip durch Finnland, auf der Suche nach den wahren Ursprüngen des Tango.

Mehr

„Wer hat’s erfunden?“ – Die Debatte um die Urheberschaft ist nicht nur in der Fernsehwerbung eine Frage von nationalem Interesse, sondern auch in der Kultur, weiß Regisseur Aki Kaurismäki. Dessen Filme haben den finnischen Tango und seine Interpreten in der ganzen Welt bekannt gemacht, doch er schreibt es schelmisch der Bescheidenheit seiner Landsleute zu, das Uruguay und Argentinien als Ursprungsländer des Tanzes gelten und nicht das dünnbesiedelte Land der tausend Seen am oberen Zipfel Europas. Argentinien und Finnland – zwei Länder, die unterschiedlicher kaum sein könnten, eint die Liebe zum Tango, dieser stolzen Musik; im Süden feurig und lebendig, im Norden langsam und schwermütig. In einer liebevoll-kauzigen Hommage schickt die Filmemacherin Viviane Blumenschein ein südamerikanisches Musikertrio auf einen Roadtrip nach Finnland, um das Land und die Protagonisten der nordischen Tangovariante zu ergründen. Ein Culture Clash, der von Neugier und Respekt geprägt ist, in dem die herzlichen Argentinier auf schräge und eher lakonische Charaktere treffen, wie wir sie aus Kaurismäki-Filmen kennen und lieben. Während sie die Schönheit und Stille der weiten Landschaft schätzen lernen, bietet der Film der eigentlichen Protagonistin von MITTSOMMERNACHTSTANGO mit angebrachter Langsamkeit den ihr gebührenden Raum – der Musik. Künstler wie M.A. Numminen, Reijo Taipale oder Sanna Pietiäinen schenken einen Einblick in die dunkle, aber liebenswürdige Seele des finnischen Tangos und lassen es dabei nicht nur dem argentinischen Entdeckerteam warm ums Herz werden. Mit tollen Bildern, witzigen Begegnungen und leidenschaftlichen Performances zeigt Blumenschein, warum Musik keine Übersetzer braucht – sie wird überall verstanden.

Jens Mayer

Details

D/RA/FIN 2012, 83 min
Sprache: Deutsch, Spanisch, Finnisch
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Viviane Blumenschein
Verleih: Neue Visionen
FSK: oA
Kinostart: 13.03.2014

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.