Entfernung über GPS
ab PLZ

Milos Forman – What doesn't kill you

Kino gegen die Zensur

Biografie des legendären tschechischen Regisseurs Milos Forman, der seit 1968 in den USA zahlreiche klassische Filme gedreht hat.

Mehr

Milos Forman ist, mit zwei Oscars für EINER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKSNEST und AMADEUS, und einer Oscar-Nominierung für THE PEOPLE VS. LARRY FLINT, einer der erfolgreichsten Regisseure des 20. Jahrhunderts. Milos Smídmajers Dokumentarfilm begegnet Forman in seiner tschechischen Heimat, bei der Arbeit an einer Operninszenierung, die aber zugleich als eine Art von Familienzusammenführung funktioniert. Forman arbeitet hier mit seinen beiden Söhnen aus erster Ehe zusammen, die er seit 1968 nicht mehr gesehen hat. Seine acht- und zehnjährigen Söhne aus der zweiten Ehe hat er mit nach Tschechien gebracht, um ihnen zu zeigen, wie er aufgewachsen ist. Außerdem trifft Forman viele alte Weggefährten, darunter mit Jean-Claude Carrière (BELLE DU JOUR, SWIMMING POOL, DIE FÄLSCHUNG und 139 andere Filme) einen der Godfather des modernen Drehbuchs. Dabei wird ordentlich getrunken und es werden reichlich Döntjes erzählt. Forman ist ein großartiger Erzähler, und er hat viel zu berichten: Von seiner Kindheit, als beide Eltern von den deutschen Besatzern verhaftet und ermordet wurden, über die Versuche, im Kommunismus zu studieren („Genosse Forman, inszenieren Sie den Kampf für den Weltfrieden für uns.“), über die Absurdität der Zensur, über die europäische Autorenfilmszene der 60er Jahre und von seiner Leidenschaft für die Meinungsfreiheit. Forman stellt seine Filme, vor allem EINER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKSNEST, RAGTIME und LARRY FLINT immer wieder in diesen biografisch-politischen Zusammenhang. Seine Mitarbeiter beschreiben ihn als so liebenswert, wie man ihn hier erlebt. Nur wenn man Forman bei der Arbeit sieht, wirkt er so angespannt, als stünde er kurz vor der Explosion, während er irgendetwas über „Idioten“ und „Wie oft denn noch?“ vor sich hin grummelt. Kein großes Kino, aber eine unterhaltsame und aufschlussreiche Biografie.

Hannes Stein

Details

Originaltitel: Milos Forman: Co Te Nezabije
Tschechische Republik 2009, 100 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Milos Smídmajer
Drehbuch: Milos Smídmajer
Kamera: Martin Kubala
Musik: Petr Malásek
Verleih: Dualfilm Verleih
FSK: 12
Kinostart: 06.10.2016

Website

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.