Entfernung über GPS
ab PLZ

Mikro & Sprit

Mit 20 km/h auf der Landtraße

Ein erstaunlich geradliniger Jugendfilm vom Lieblingstüftler des französischen Kinos: Daniel und Théo, die beiden Außenseiter der Klasse, bauen ein Gefährt mit Haus oben drauf, mit dem sie einen skurrilen, sehr sommerlichen Roadtrip durch Frankreich unternehmen.

Mehr

Daniel lässt den Schulalltag sonst eher über sich ergehen und steckt die Nase tief in seinen Hefter, um in seinen Zeichnungen zu versinken. Die Mitschüler nennen ihn abwertend „Mikrobe“, weil er kleiner ist als die anderen. Doch als Théo in der Tür steht, blickt Daniel auf. Théo ist der Neue in der Klasse und irgendwie anders. Es scheint ihn nicht zu interessieren, was die anderen von ihm denken. Jeden Tag kommt er ölverschmiert zur Schule mit irgendetwas, was er gerade wieder ausgetüftelt hat. Die beiden Außenseiter tun sich zusammen und beschließen, die Enge der Stadt hinter sich zu lassen. Dazu bauen sie in den Sommerferien an einem eigenen Auto. Da man sie als minderjährige Fahrzeugführer allerdings schnell aus dem Verkehr ziehen würde, setzen sie zur Tarnung eine Hütte auf ihr Gefährt. Wenn die Polizei kommt, reicht ein Handgriff und die Räder sind verdeckt. Ein abenteuerlicher Roadtrip beginnt, mit 20 km/h über die französischen Landstraßen. Sie lernen neue Freunde kennen, liefern sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, und vor allem machen sie das, was sie schon immer tun wollten: die Freiheit genießen, einen wundervollen Sommer lang.
Der neue Film des Lieblingstüftlers des kontemporären Kinos, Michel Gondry, sucht seine Geschichte im Kleinen. Es ist die Freundschaft der beiden Jungs, die im Mittelpunkt steht, und Gondry erzählt sie relativ geradeaus. Leise, ja, erwachsener, als bei seinen bisherigen, überbordenden Werken. Dennoch glänzt auch sein siebter Spielfilm mit viel Einfallsreichtum und visuellen Ideen. In den Hauptrollen besetzte er frische Gesichter, das Bild beherrschen detailverliebte Elemente seiner eigenen Kindheit in den Achtzigern. MIKRO & SPRIT ist ein Jugendfilm und wird es entsprechend schwer haben, seine kinoferne Zielgruppe zu erreichen. Aber auch Erwachsene werden an Bord des charmanten Roadmovies bestens unterhalten. Eine warmherzige Hymne an das Jung(s)sein.

Lars Tunçay

Details

Originaltitel: Microbe et Gasoil
Frankreich 2015, 104 min
Genre: Jugendfilm, Komödie
Regie: Michel Gondry
Drehbuch: Michel Gondry
Kamera: Laurent Brunet
Schnitt: Elise Fievet
Musik: Jean-Claude Vannier
Verleih: STUDIOCANAL
Darsteller: Ange Dargent, Théophile Baquet, Audrey Tautou
FSK: 6
Kinostart: 02.06.2016

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.