Entfernung über GPS
ab PLZ

mid90s

Blick zurück nach vorn

Der 13-jährige Stevie freundet sich mit einer kleinen Gang aus coolen Skatern an, die alle älter sind als er. So ehrlich wie hier erzählt im modernen amerikanischen Kino sonst vielleicht nur noch Andrea Arnold (AMERICAN HONEY) von Jugendlichen in schlechten Verhältnissen.

Mehr

Von welchen Filmen sich Jonah Hill für sein Regie-Debüt inspirieren ließ, macht er mit einem Gastauftritt von Harmony Korine (GUMMO) deutlich. Seine Darstellung wird zwar nie so drastisch wie in einem KIDS oder KEN PARK, in Hills Coming-of-Age-Film dürfen Minderjährige aber zumindest einmal wieder vor der Kamera rauchen. So ehrlich wie hier erzählt im modernen amerikanischen Kino sonst vielleicht nur noch Andrea Arnold (AMERICAN HONEY) von Jugendlichen in schlechten Verhältnissen. Auch mit Super Nintendo und Nas-Shirt bleiben die nostalgischen Verweise angenehm subtil. MID90S ist keines der modischen Nostalgiefeste. Während wir in die 90er zurückblicken, schauen die Protagonisten dorthin, wo Jugendliche nun mal hinschauen: in die Zukunft. Die Blicke treffen sich.
Der 13-jährige Stevie (Sunny Suljic) freundet sich mit einer kleinen Gang aus coolen Skatern mit Spitznamen wie „Fuckshit“ an, die alle älter sind als er. Im Versuch, den Großen nachzueifern, macht der Kleine seine ersten Erfahrungen und Fehler mit Mädchen und Drogen. Vor allem der Gruppenälteste Ray (Na-kel Smith) wird zu einer Art Mentor für den nun „Sunburn“ genannten Nachwuchs. Er will später professioneller Skater werden und sucht wiederum Kontakt zu Leuten, die älter und erfahrener sind als er. Musikalisch untermalt Jonah Hill das Treiben mit einer Mischung aus 90s-Hip-Hop und einem seichten Score von Trent Reznor und Atticus Ross. Generationen kommunizieren, und wir betrachten uns durch das Fenster des 4:3-Formats und die körnige 16mm-Optik von MID90S. Vor allem der Diskurs um Männlichkeit, der hier innerhalb der Gruppendynamik und in der Beziehung zwischen Stevie und seinem großen Bruder Ian (Lucas Hedges) ausgetragen wird, könnte nicht aktueller sein.

Hardy Zaubitzer

Details

Originaltitel: Mid90s
USA 2018, 85 min
Sprache: Englisch
Genre: Komödie
Regie: Jonah Hill
Drehbuch: Jonah Hill
Kamera: Christopher Blauvelt
Schnitt: Nick Houy
Musik: Trent Reznor, Atticus Ross
Verleih: MFA+ FilmDistribution
Darsteller: Katherine Waterston, Lucas Hedges, Sunny Suljic, Jerrod Carmichael
FSK: 12
Kinostart: 07.03.2019

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

mid90s

(Mid90s) | USA 2018 | Komödie | R: Jonah Hill | FSK: 12

Der 13-jährige Stevie freundet sich mit einer kleinen Gang aus coolen Skatern an, die alle älter sind als er. So ehrlich wie hier erzählt im modernen amerikanischen Kino sonst vielleicht nur noch Andrea Arnold (AMERICAN HONEY) von Jugendlichen in schlechten Verhältnissen.

Vorführungen

Delphi LUX

21.07. – So

OmU13:20

Freiluftkino Hasenheide

22.07. – Mo

TicketsTickets kaufen OmU21:30

Freiluftkino Kreuzberg

23.07. – Di

OmU21:30

Hackesche Höfe Kino

22.07. – Mo

TicketsTickets kaufen OmU21:15

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.