Entfernung über GPS
ab PLZ

Mega Time Squad

Retro-Klon-Bande

Der Kleingangster John erbeutet ein Armband, dass sich als Zeitmaschine entpuppt – als er es in Gang setzt findet er sich als sein eigener Klon in der jüngsten Vergangenheit wieder.

Mehr

Möchtegerngangster John (Anton Tennet) hat für seinen idiotischen Boss Shelton (Johnny Brugh) einen chinesischen Antiquitätenhändler überfallen, Geld und nebenbei ein Armband ergattert, ohne die Beute abliefern zu wollen. Davon hat Shelton Wind bekommen, und nun läuft John gerade Gefahr, von Sheltons Schergen ertränkt zu werden. Zum Glück ist er aber nur wenige Minuten zuvor seinem eigenen Klon begegnet, der ihm zugeraunt hat, im richtigen Moment einen Knopf am geklauten Armband zu drücken. Der Moment ist gekommen, John drückt und löst sich in Luft auf... um wenige Minuten zuvor wieder aufzutauchen. So hat er also überlebt, muss aber feststellen, dass es sich bei ihm nur um eine Kopie seiner selbst handelt, die nun neben dem hinweisgebenden Klon, sowie seinem ursprünglichen Ich parallel existiert.
An diesem Punkt ist man entweder schon ausgestiegen oder als Fan von Zeitreise-Szenarien voll dabei. Denn bei den drei Johns bleibt es natürlich nicht. Bald gibt es den titelgebenden „Mega Squad" aus Johns, die gemeinsam versuchen, erst alle anderen und dann sich gegenseitig auszutricksen, um an das Geld und in das Herz der viel zu klugen Kelly (Hetty Gaskell-Hahn) zu gelangen.
MEGA TIME SQUAD (Drehbuch, Regie und Produktion: Tim van Dammen) ist ein weiterer in einer Reihe zitatreicher Retrofilme, die mit einem kleinen Budget und großer Leidenschaft von Menschen gemacht werden, die die B-Movies der 80er und 90er Jahre lieben. Leider steckt allerdings auch der infantile Humor dieses Films in der Vergangenheit fest. Ob im Jahr 2019 noch jemand über Omis mit Riesenwummen lacht, ist fraglich. Als Fan von Zeitreisefilmen und/oder seichtem Humor kann man sich aber für knackige 80 Minuten gut einen Knoten ins Gehirn denken, oder es einfach abschalten. Schließlich muss es ja auch nicht immer INTERSTELLAR sein.

Katharina Franck

Details

Neuseeland 2018, 86 min
Sprache: Englisch
Genre: Komödie, Science-Fiction
Regie: Tim van Dammen
Drehbuch: Tim van Dammen
Verleih: Drop-Out Cinema
Darsteller: Morgan Albrecht, Anton Tennet, Yoson An
FSK: 16
Kinostart: 25.04.2019

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.