Magazin für unabhängiges Kino
Filmwecker
Filmnotiz

Neue Notiz

Madame Sidonie in Japan

Ein Geist nimmt Abschied

Die Schriftstellerin Sidonie (Isabelle Huppert) hat seit dem Tod ihres Mannes nichts mehr geschrieben. Auf einer Lesereise in Japan trifft sie seinen Geist, der ihr hilft, loszulassen.

Mehr

Isabelle Huppert spielt Sidonie, eine Schriftstellerin, die schon lange nichts mehr geschrieben hat. Seit dem Tod ihres Mannes Antoine fehlt ihr jede Inspiration. Auch der Einladung ihres Verlegers Kenzo (Tsuyoshi Ihara) zu einer Lesereise in Japan – Anlass ist eine Wiederauflage ihres allerersten Romans – folgt sie nur widerstrebend: Als sie zu spät am Flughafen ankommt und ihren Flug doch noch erreicht, ist sie mehr enttäuscht als erleichtert. Auch in Japan hält sie ihre reservierte Abruptheit bei und stößt damit einige Hotelangestellte und Leserinnen vor den Kopf. Nicht so ihren Gastgeber, der ihre Direktheit ebenso erfrischend findet, wie sie seine ruhige Melancholie attraktiv.
Elise Girad erzählt in SIDONIE EN JAPON sehr geradlinig eine Geschichte des Übergangs. Für Sidonie ist die Reise in die Fremde der liminale Raum, in dem sie sich nach langer Zeit endlich von ihrem geliebtem Antoine verabschieden und sich vorsichtig neuen Erfahrungen zuwenden kann. Dabei hilft ihr ein Gespenst. In ihrem Hotelzimmer sitzt eines Abends der Geist von Antoine (August Diehl). Nach dem ersten Schock gewöhnt sich Sidonie an ihren neuen Begleiter, der nicht gehen kann, bevor sie ihn lässt.
Die übernatürlichen Episoden fügen sich nahtlos in den insgesamt betont unspektakulären Rhythmus der Reise ein. Morgens gibt es eine Lesung oder ein Interview, nachmittags wird Kultur besichtigt, meist ein Tempel, dazwischen fahren Sidonie und Kenzo viel Taxi und Bahn. Sie schweigen viel miteinander, lernen einander dabei aber doch kennen. Geist Antoine, den nur Sidonie sehen kann, ist ab und zu zugegen, und auch die Gespräche mit ihm sind so höflich und beherrscht wie alles in diesem Film, der mit Sidonies inneren Turbulenzen ein wenig so umgeht wie das Hotelpersonal: respektvoll und distanziert.

Toni Ohms

Details

Originaltitel: Sidonie au Japon
Frankreich/ Schweiz/ Deutschland/ Japan 2023, 95 min
Genre: Drama, Liebesfilm
Regie: Élise Girard
Drehbuch: Élise Girard, Maud Ameline, Sophie Fillières
Kamera: Céline Bozon
Schnitt: Thomas Glaser
Musik: Gérard Massini
Verleih: Majestic Filmverleih
Darsteller: Isabelle Huppert, August Diehl, Tsuyoshi Ihara
Kinostart: 11.07.2024

Website
IMDB

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Madame Sidonie in Japan

(Sidonie au Japon) | Frankreich/ Schweiz/ Deutschland/ Japan 2023 | Drama, Liebesfilm | R: Élise Girard

Die Schriftstellerin Sidonie (Isabelle Huppert) hat seit dem Tod ihres Mannes nichts mehr geschrieben. Auf einer Lesereise in Japan trifft sie seinen Geist, der ihr hilft, loszulassen.

Vorführungen

Charlottenburg

Delphi LUX

HEUTE

TicketsKartenreservierung: https://www.yorck.de/kinos/delphi-lux 14:00

HEUTE

TicketsKartenreservierung: https://www.yorck.de/kinos/delphi-lux OmU16:15

23.07. – Di

TicketsKartenreservierung: https://www.yorck.de/kinos/delphi-lux 14:00

23.07. – Di

TicketsKartenreservierung: https://www.yorck.de/kinos/delphi-lux OmU16:15

24.07. – Mi

TicketsKartenreservierung: https://www.yorck.de/kinos/delphi-lux 14:00

24.07. – Mi

TicketsKartenreservierung: https://www.yorck.de/kinos/delphi-lux OmU16:15

Friedrichshagen

Union Filmtheater

HEUTE

13:00

23.07. – Di

TicketsKartenreservierung: https://www.kino-union.de/programm 18:00

24.07. – Mi

TicketsKartenreservierung: https://www.kino-union.de/programm 13:00

Wilmersdorf

Astor Film Lounge

HEUTE

TicketsKartenreservierung: https://berlin.premiumkino.de/programm 15:15

23.07. – Di

TicketsKartenreservierung: https://berlin.premiumkino.de/programm 15:15

Bundesplatz-Kino

HEUTE

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/85 40 60 85 18:00

23.07. – Di

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/85 40 60 85 18:00

24.07. – Mi

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/85 40 60 85 18:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.