Entfernung über GPS
ab PLZ

Lustrum

Mehr

Die „Lustra­ti­on“ (Durch­leuch­tung) war eines der Prin­zi­pi­en der Staats­ver­wal­tung im Römi­schen Reich. Aller fünf Jah­re muss­ten die Ver­wal­tungs­gre­mi­en eine Rei­ni­gung und einen Per­so­nal­aus­tausch durch­lau­fen. Die bis­he­ri­gen Amts­trä­ger gestan­den ihre Ver­ge­hen, bereu­ten die­se und schwo­ren anschlie­ßend den neu­en Funk­tio­nä­ren unbe­ding­te Treue. Das Kabi­nett der Repu­blik Lett­land hat erst vor kur­zem beschlos­sen, das KGB-Archiv zu öff­nen. Seit Mai 2018 sind die Akten unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen zugäng­lich. Der Film ver­sucht, die Fra­ge zu beant­wor­ten, ob die Lustra­ti­on sich als gefähr­lich für die künf­ti­ge Exis­tenz von let­ti­schen Staat­lich­keit her­aus­stel­len könn­te.
(Brotfabrik Kino)

Details

Deutschland 2018, 90 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Gints Grube
Drehbuch: Gints Grube, Sanita Jemberga

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.