Entfernung über GPS
ab PLZ

Lo and Behold: Wovon das Internet träumt

Er besitzt kein Handy und benutzt seinen Computer nur, um Emails zu schreiben: Werner Herzog ist ein Außenseiter in Sachen moderner Technologie und Internet. Internetdienstanbieter, Informatiker und Hacker geben ihm in Interviews Auskunft.

Mehr

Er besitzt kein Handy und benutzt seinen Computer nur, um Emails zu schreiben und Google Maps zu nutzen: Werner Herzog ist ein Außenseiter in Sachen moderner Technologie und Internet. Also genau der Richtige, um in einem neuen Dokumentarfilm einen eingehenden Blick auf die heutige Vernetzung der Menschheit und das, was noch auf uns zukommt, zu werfen. Internetdienstanbieter Elon Musk, Informatiker Bob Kahn und Hacker Kevin Mitnick geben ihm in Interviews Auskunft.

Details

Originaltitel: Lo and Behold, Reveries of the Connected World
USA 2016, 98 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Werner Herzog
Verleih: Unbekannt

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.