Entfernung über GPS
ab PLZ

Las manos

LAS MANOS (Die Hände) handelt über die Arbeiten, die dem Besucher die einzigartigen Naturkreationen auf Lanzarote vermitteln. Es sind Orte, die den Betrachter seit 50 Jahren beeindrucken und fesseln. Es sind wahre Schöpfungen, die das Bild Lanzarotes international geprägt haben. Protagonisten des Films sind die 4 Handwerksmeister, welche die Arbeiten nicht nur durchgeführt, sondern maßgeblich geprägt und mitgestaltet haben.

Mehr

Vor 50 Jahren entstanden unter der Federführung des bekannten lanzarotischen Künstlers César Manrique die "Centros de Arte, Cultura y Turismo del Cabildo de Lanzarote - CACT" ( Kunst-, Kultur- und Tourismuszentren der Inselregierung Lanzarotes). Von den Feuerbergen des Timamfaya, bis zu dem Kaktusgarten von Guatiza, der Höhle "Cueva de los Verdes" oder der Grotte "Jameos del Agua", mit ihren berühmten weißen blinden Krebsen, alle haben sie einen tiefgreifenden Sinneswandel bei der Bevölkerung der Insel erreicht. Von ehemals brachliegenden und kaum beachteten Flächen, haben sich diese in das Aushängeschild der Insel Lanzarote entwickelt, die von den Inselnbewohnern den Besucher gerne gezeigt werden.

Hackesche Höfe Kino

Details

Spanien 2015, 60 min
Sprache: Spanisch
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Miguel G. Morales
Drehbuch: Miguel G. Morale
Darsteller: Feliciano Luzardo, José Caraballo, Gregorio de León, Santiago Hernández

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.