Entfernung über GPS
ab PLZ

Lache Bajazzo (1943)

Mehr

Frau Valmondi feiert die Verlobung ihrer Adoptivtochter Giulia mit dem Grafen Lanzoni. Da wünscht ein später Besucher sie zu sprechen. Sein Name ist Canio. Als sie den Fremden sieht, weist sie ihn schroff ab, denn Giulia darf nie erfahren, wer ihr Vater ist. 20 Jahre saß er wegen Mordes im Gefängnis.

Murnau Stiftung

Details

Originaltitel: Lache Bajazzo
D 1943, 87 min
Genre: Drama, Literaturverfilmung
Regie: Leopold Hainisch
Drehbuch: Harald Bratt
Darsteller: Karl Martell, Paulette von Suchan, Paul Hörbiger

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.