Entfernung über GPS
ab PLZ

Die Kordillere der Träume

Erinnerung und Gegenwart der Diktatur

Für den chilenischen Dokumentarfilmregisseur Patricio Guzmán ist die Kordillere, die zentrale Gebirgskette der Anden, in Jahrzehnten des Exils zu einem Symbol geworden, in dem sich die Geschichte seines Landes eingeschrieben hat.

Mehr

Der Exilchilene Patricio Guzmán ist ohne Zweifel einer der besten Dokumentar- und Essayfilmemacher der Welt. In seinen letzten Filmen NOSTALGIA DE LA LUZ (2010) und DER PERLMUTTKNOPF (2015) verband er Geschichten von chilenischen Landschaften mit der Geschichte des Militärputsches gegen das demokratische Chile von 1973 und der Pinochet-Diktatur. Der Perlmuttknopf, den Guzmán an der Küste von Patagonien findet, wo einst Kolonialisten die Einheimischen ermordeten, führte zurück zu den gefolterten und ermordeten Gegnern der Diktatur, deren Leichen das Militär über dem Meer aus Flugzeugen geworfen hatte. So konkret sind die Linien, die Guzmán in DIE KORDILLERE DER TRÄUME zieht, nicht. Die Kordillere ist die zentrale Gebirgskette der Anden, die auch die Skyline der Hauptstadt Santiago bestimmt. Der Film zeigt sie zunächst als monumentales Gemälde in einer U-Bahn-Station, das von einem chilenischen Exilanten in Paris nach Fotografien und als Erinnerungsarbeit gemalt wurde. Die Kordillere, die Guzmán, als er noch in seinem Heimatland lebte, nur als alltägliche Kulisse wahrgenommen hatte, ist in den Jahrzehnten des Exils zu einem Symbol geworden, in dem sich die Geschichte des Landes eingeschrieben hat. Guzmán spricht mit den Bildhauern Francisco Gazitúa und Vicente Gajardo und dem Autor Jorge Baradit. Sie sehen den Neoliberalismus, der als Wirtschaftsideologie zuerst in Chile nach dem Putsch erprobt wurde, als Sediment der Diktatur, dem selbst die Bergkette unterworfen wurde. Große Teile der chilenischen Anden sind heute privatisiert und werden rücksichtslos ausgebeutet. Der Filmemacher Pablo Salas ist nach 1973 im Land geblieben und hat in den vergangenen Jahrzehnten ein kolossales Archiv mit Filmen über die Diktatur und die Protestbewegung angelegt. Ein reales Gedächtnis, das, es ebenso zu entdecken gilt, wie die reale Bergkette, jenseits der Nostalgie.

Tom Dorow

Details

Originaltitel: La cordillera de los suenos
Frankreich/Chile 2019, 84 min
Sprache: Spanisch
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Patricio Guzmán
Drehbuch: Patricio Guzmán
Kamera: Samuel Lahu
Verleih: Real Fiction
FSK: 6
Kinostart: 16.07.2020

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.