Entfernung über GPS
ab PLZ

Kurzfilme von Galina Krasnoborova

Mehr

Galina Krasnoborova, 1979 in Perm geboren, beschäftigt sich in zwei der vier präsentierten Kurzfilme mit den Komi-Permiaken, einer Volksgruppe, die ihre traditionelle Kultur und Geschichte durch überlieferte Gesänge vor dem Verschwinden zu bewahren sucht. Die Lieder und Gebete der Mari im dritten Film sind ähnlich: Sie verbinden Vergangenheit und Zukunft, Himmel und Erde, schützen und trösten. Und schließlich geht es um die Geister von St. Petersburg und die Stadt, die keinen Schlaf findet.

Details

Sprache: Russisch
Genre: Kurzfilm-Programm, Dokumentarfilm
Regie: Galina Krasnoborova

IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.