Entfernung über GPS
ab PLZ

Oink

Ein Schweinchen für Babs

Die neunjährige Babs ist glücklich, denn zu ihrem Geburtstag ist plötzlich ihr Großvater Tuitjes aufgetaucht und hat ihr ein niedliches Ferkel geschenkt, das sie Oink nennt. Aber ihr bester Freund Tjin ist misstrauisch: Irgendetwas führt Opa Tuitjes im Schilde.

Mehr

Die neunjährige Babs lebt mit ihrer Mutter und ihrem Vater in einem Einfamilienhaus in einer kleinen Stadt in den Niederlanden. Sie zieht gerne mit ihrem besten Freund Tjin mit dem Skateboard um die Häuser, und sie wünscht sich sehnlichst einen Hund, aber Vater Nol fängt schon an zu niesen, wenn nur jemand „Hund“ sagt, das wird also wahrscheinlich nichts. Eines Tages taucht aus heiterem Himmel Großvater Tuitjes bei der Familie auf und zieht ins Gartenhaus. Zum Geburtstag schenkt er Babs ein niedliches Ferkel, das sie Oink nennt, und in das sie sich sofort verliebt. Mutter Margreet ist nicht begeistert: Sie hat Angst um ihr geliebtes Gemüsebeet, und sie traut Tuitjes nicht, der sich aus dem Staub gemacht hat, als sie selbst noch ein kleines Mädchen war. Aber als sie sieht, wie sehr Babs das Schweinchen liebt, darf Oink bleiben – vorerst, wenn er kein Unheil anrichtet.
OINK! ist ein sehr schön animierter Puppen-Trickfilm mit vielen lustigen Momenten, denn Oink richtet natürlich sehr viel Unheil an. Er verwüstet Margreets schönen Gemüsegarten, haut aus seinem Stall ab und außerdem scheißt er überall hin, vor allem, wenn es so gar nicht passt. Um ihm etwas Benehmen beizubringen, geht Babs mit ihm sogar zur Hundeschule. OINK! ist zudem ganz schön spannend. Irgendetwas führt Opa Tuitjes nämlich im Schilde – das denken zumindest Tjin und Tante Christine. Tuitjes hat einen seltsamen Koffer, in den niemand hineingucken darf, und er ist sehr daran interessiert, dass Oink ordentlich frisst und schön zunimmt. Komisch ist auch, dass er ausgerechnet so kurz vor dem großen Wurstwettbewerb wieder aufgetaucht ist ... Aber Babs möchte davon nichts wissen. Sie sieht nur noch ihr Schweinchen und den neuen Opa, ihre alten Freunde dagegen scheinen vergessen.

Toni Ohms

Details

Originaltitel: Kner
Niederlande/Belgien 2022, 72 min
Genre: Animation, Jugendfilm
Regie: Mascha Halberstad
Drehbuch: Fiona van Heemstra
Kamera: Peter Mansfelt
Schnitt: Mascha Halberstad
Musik: Rutger Reinders
Verleih: Kinostar
FSK: oA
Kinostart: 04.05.2023

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Oink

(Kner) | Niederlande/Belgien 2022 | Animation, Jugendfilm | R: Mascha Halberstad | FSK: oA

Die neunjährige Babs ist glücklich, denn zu ihrem Geburtstag ist plötzlich ihr Großvater Tuitjes aufgetaucht und hat ihr ein niedliches Ferkel geschenkt, das sie Oink nennt. Aber ihr bester Freund Tjin ist misstrauisch: Irgendetwas führt Opa Tuitjes im Schilde.

Vorführungen

b-ware! ladenkino

HEUTE

14:10

Filmkunst66

HEUTE

14:30

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.