Entfernung über GPS
ab PLZ

Kids Run

Schwergewicht ohne Filter

Andis letzter Boxkampf endete mit einem Schädelbasisbruch und auch sonst scheint ihm gerade alles über den Kopf zu wachsen: der Job am Bau, die Kinder, das Vater sein. Vor allem das Geld reicht hinten und vorne nicht.

Mehr

Andi muss ordentlich einstecken, im Ring und im Leben. Sein letzter Boxkampf endete mit einem Schädelbasisbruch und auch sonst scheint ihm gerade alles über den Kopf zu wachsen: der Job am Bau, die Kinder, das Vater sein. Vor allem das Geld reicht hinten und vorne nicht. 5000 Euro braucht er allein für die Miete, sonst fliegt er raus aus der Platte, in der er mit seinen beiden Älteren wohnt. Aber auch um seine jüngste Tochter kümmert er sich regelmäßig, wenn Sonja (Lena Tronina) mal wieder beide Hände frei braucht. Sonja ist Andis große Liebe und die einzige Verbündete, die ihm noch bleibt. Als er sie um Hilfe bittet, besorgt sie das Geld, aber ihr neuer Typ, von dem sie es gestohlen hat, kommt dahinter und tickt aus. Also muss Andi eine neue Lösung finden. Ein Amateur-Boxturnier soll ihm die nötige Kohle einbringen, dabei weiß er selbst, dass er eigentlich längst nicht mehr fit genug ist. Doch wie so oft, hat er keine andere Wahl und stürzt sich erneut in den Kampf. Jannis Niewöhner, den die Regisseurin und Drehbuchautorin Barbara Ott für ihr Langfilmdebüt gewinnen konnte, spielt Andi als rast- und mittelloses Schwergewicht ohne Filter, mit Vollkraft und auf Augenhöhe. Die Härte und Energie, die sein geschundener Körper ausstrahlt, übertragen sich auf den kompletten Film, der hieraus seinen ganzen Reiz bezieht. Die Welt in und mit der Andi sich rumschlagen muss, ist brutal, kalt und ungerecht, doch Falko Lachmunds Kamera ist stets nah genug dran an der Figur, um immer wieder auch hinter die gebrochene Fassade zu schauen und die wenigen kostbaren Momente einzufangen, die Andis bedingungslose Liebe zu seinen drei Kindern greifbar machen. Das "Harte Schale, weicher Kern"-Motiv mag zwar stellenweise etwas überbeansprucht sein, und so wie Andi begeht auch der Film ein paar Fehltritte, die sich hätten vermeiden lassen (Stichwort: Katze!). Aber für einen Erstling hat Ott ein starkes Drama inszeniert und damit die Latte für sich selbst in Zukunft ziemlich hoch gelegt.

Pamela Jahn

Details

Deutschland 2020, 104 min
Genre: Drama
Regie: Barbara Ott
Drehbuch: Barbara Ott
Kamera: Falko Lachmund
Schnitt: Halina Daugird
Musik: Paradox Paradise
Verleih: farbfilm Verleih
Darsteller: Jannis Niewöhner, Lena Tronina, Eline Doenst, Giuseppe Bonvisutto, Sascha Geršak, Carol Schuler
Kinostart: 03.12.2020

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.