Entfernung über GPS
ab PLZ

Jetzt und in der Stunde meines Todes

Eine westdeutsche Journalistin versucht, einen Doppelmord aufzuklären. Doch als sie die politischen Hintergründe der Morde erkannt hat, wird auch sie umgebracht.

Mehr

Nachdem sie schockiert und überfordert von der Berichterstattung über den Eichmann-Prozess in Jerusalem nach Deutschland zurückgekehrt ist, konzentriert sich die engagierte westdeutsche Journalistin Ella Conradi auf einen scheinbar "normalen" Mordprozess gegen einen Mann namens Ralf Jordan. Für einen Doppelmord angeklagt, beteuert dieser seine Unschuld, und Conradi, die ihm zunächst glaubt, beginnt zu recherchieren. Dabei stößt sie auf politische Verwicklungen und Hintergründe, die bis in die NS-Zeit reichen, die Korruption des Gerichts beweisen und Parallelen zu dem Prozess in Jerusalem aufzeigen. Trotz politischer Brisanz lässt sie sich nicht einschüchtern und muss dafür am Ende mit dem Leben bezahlen.

Details

DDR 1963, 98 min
Genre: Politthriller
Regie: Konrad Petzold
Drehbuch: Egon Günther
Verleih: PROGRESS
Darsteller: Inge Keller, Ulrich Thein, Hannes Fischer

IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.