Entfernung über GPS
ab PLZ

Isis, Tomorrow. The Lost Souls of Mosul

Sieben geflüchtete Jugendliche aus sechs verschiedenen Ländern auf einem Waldspaziergang mit ihrer deutschen Betreuerin und deren Hund Herr Bossi. Ganz nebenbei lernen alle voneinander, vor allem über die Wucht und das Wunder der Sprache.

Mehr

Nach dem Ende eines Krieges vergraben die Besiegten die Waffen. Die Waffen, die der Islamische Staat zurücklässt, sind hunderttausende Kinder, die nichts als Gewalt erlebt haben. In sie pflanzte der IS seine große Zukunftsidee des Kalifats ein, in dem die Welt zerfällt in die Dschihadisten und die „Ungläubigen“, die es zu vernichten gilt. ISIS, tomorrow – The Lost Souls of Mosul zeichnet die Monate des Krieges um den Islamischen Staat im Irak nach – vor allem mit den Stimmen von Kindern. Kindern von Milizionären, die zu Selbstmordattentätern ausgebildet wurden. Und auch Kindern der Opfer. Ein einzigartiges Dokument über eine verlorene Generation.
(Human Rights Film Festival)

Details

I 2018, 80 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Alessio Romenzi
Verleih: Unbekannt

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.