Entfernung über GPS
ab PLZ

Iron Sky: Wir kommen in Frieden

Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs schaffen es die Nazis mit Hilfe von riesigen Ufos die dunkle Seite des Mondes zu besiedeln. Als sie im Jahr 2018 von einer amerikanischen Mondmission entdeckt werden, greifen sie wieder nach der Weltherrschaft.

Mehr

Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs schaffen es die Nazis mit Hilfe von riesigen Ufos, sogenannten Reichsflugscheiben, die dunkle Seite des Mondes zu besiedeln. Als sie im Jahr 2018 zufällig von einer amerikanischen Mondmission entdeckt werden, sehen sie ihre Zeit gekommen, um wieder nach der Weltherrschaft zu greifen. Von nun an lastet das Schicksal der Menschheit auf den Schultern von Renate Richter (Julia Dietze), eine von der Nazi-Ideologie überzeugte Lehrerin mit Gretchenfrisur. Auf der Erde angekommen wird ihr jedoch schnell bewusst, dass sie ihr Leben lang einer Lüge aufgesessen ist. Nur wie soll es ihr gelingen, ihren machtbesessenen Verlobten Klaus Adler (Götz Otto) und dessen Götterdämmerung aufzuhalten?

Details

Originaltitel: Iron Sky
FIN/D/AUS 2012, 92 min
Genre: Komödie, Science-Fiction, Splatter
Regie: Timo Vuorensola
Drehbuch: Johanna Sinisalo
Verleih: Polyband
Darsteller: Julia Dietze, Christopher Kirby, Götz Otto
FSK: 12
Kinostart: 05.04.2012

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.