Entfernung über GPS
ab PLZ

Im Sommer wohnt er unten

Unterspannter Rumhänger unter Druck

Der Schauspieler Tom Sommerlatte inszeniert in seinem ersten Spielfilm ein heiteres Familiendrama mit vielen netten Details: Der unterspannte Rumhänger Matthi ist ganzjährig in das Ferienhaus seiner gut betuchten Eltern in Südfrankreich gezogen. Als sein überspannter Banker-Bruder David mit seiner Frau Lena eine Woche früher als vereinbart auftaucht, um dort Ferien zu machen, sind alle sehr schnell sehr genervt.

Mehr

Der Schauspieler Tom Sommerlatte inszeniert in seinem ersten Spielfilm, einer sehr sommerlichen und souveränen Komödie, ein heiteres Familiendrama mit vielen netten Details. Der unterspannte Rumhänger Matthi (Sebastian Fräsdorf) ist ganzjährig in das Ferienhaus seiner gut betuchten Eltern in Südfrankreich gezogen. Hier wohnt er mit seiner französischen Freundin Camille (Alice Pehlivanyan) und ihrem fünfjährigen Sohn Etienne, für den er inzwischen eine Art Vaterfigur darstellt. Es ist Sommer und in der Landhaus-Blümchentapeten-Idylle scheint, abgesehen von ein bisschen Pärchengeplänkel, alles in Butter. Dann taucht Matthis überspannter Banker-Bruder David (Godehard Giese) mit seiner Frau Lena (Karin Hanczewski ) eine Woche früher als vereinbart auf und in kürzester Zeit sind alle sehr genervt: David hatte sich auf einen ruhigen Urlaub gefreut und nicht mit Kindern gerechnet, Matthi fühlt sich von allen wie immer unter Druck gesetzt und Camille, die entdeckt, dass Matthi ihren Sohn offenbar weder seiner Familie gegenüber erwähnt hat noch jetzt bereit ist, ihn zu verteidigen, ist auf Ärger aus. Lena dagegen möchte es allen recht machen, was dann wieder allen auf die Nerven geht. So geht es weiter, mit kleinen Spitzen, wechselnden Bündnissen, mittleren Katastrophen und größeren Enthüllungen. Das funktioniert vor allem deshalb so gut, weil Sommerlatte die Macken seiner Protagonisten in den Kleinigkeiten punktgenau inszeniert und ein ausgezeichnetes Gespür für Paardialoge hat, die sich in Sekunden von genervt zu amüsiert oder von vertraut zu ablehnend entwickeln können. Vor allem Sebastian Fräsdorf als Matthi arbeitet darüber hinaus mit einer feinen Köperkomik, wenn er sich beispielsweise mitsamt Luftmatratze in den Pool fallen lässt und dort erstmal, von den ganzen Ansprüchen der höherenergetischen Anwesenden ermattet, in sich zusammen fällt.

Toni Ohms

Details

Deutschland/Frankreich 2015, 100 min
Genre: Tragikomödie
Regie: Tom Sommerlatte
Drehbuch: Tom Sommerlatte
Kamera: Willi Böhm
Schnitt: Anna Kappelmann
Verleih: Kinostar Filmverleih
Darsteller: Sebastian Fräsdorf, Alice Pehlivanyan, Karin Hanczewski, Godehard Giese, William Peiro
FSK: 12
Kinostart: 29.10.2015

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.