Entfernung über GPS
ab PLZ

I'm a Negro, I'm an American

Mehr

Der Dokumentarfilm porträtiert den afro-amerikanischen Bürgerrechtler Paul Robeson (* 8.4.1898, † 23.1.1976), der es als Sohn eines ehemaligen Sklaven schaffte, mit oder trotz seiner klaren Haltungen zu einem weltberühmten Schauspieler und Sänger („Ol' man river“) aufzusteigen. Auf dem Höhepunkt seiner künstlerischen Laufbahn, in den Zeiten des kalten Krieges und der allgegenwärtigen Anti-Kommunismus-Hysterie, musste Robeson seine Karriere beenden.

Details

DDR/BRD 1989, 87 min
Genre: Dokumentarischer Film, Porträt
Regie: Kurt Tetzlaff

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.