Entfernung über GPS
ab PLZ

Ich war 19

Als Leutnant der Sowjetarmee kehrt 1945 ein emigrierter Deutscher in die Heimat zurück und versucht, befriedigende Antworten auf Fragen der Vergangenheit und Gegenwart zu finden.

Mehr

In einer Aufklärungseinheit der Roten Armee kommt der 19jährige Gregor im April 1945 nach Deutschland. Er war acht, als er mit seinen Eltern nach Moskau emigrierte. Wie ein Fremder fühlt er sich in seiner Heimat. Die Deutschen, denen er begegnet, sind im unverständlich.

Details

Originaltitel: Ich war neunzehn
DDR 1967, 121 min
Genre: Biografie
Regie: Konrad Wolf
Drehbuch: Wolfgang Kohlhaase, Konrad Wolf
Verleih: PROGRESS
Darsteller: Jaecki Schwarz, Wassili Liwanow, Alexej Ejboshenko
FSK: 12

IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.