Entfernung über GPS
ab PLZ

I Origins – Im Auge des Ursprungs

Philosophischer Science-Fiction

In I ORIGINS macht sich der Akademiker Ian Gray auf die Suche nach dem Ur-Auge. Regisseur Mike Cahill nutzt das Genre, um Fragestellungen der Evolutionstheorie und Wiedergeburt in einem sorgfältig konstruierten Fallbeispiel zu entwickeln.

Mehr

Die großen Werke des Science-Fiction-Films nutzen das Genre immer auch Reflektionsfläche für philosophische und theologische Fragestellungen. Regisseur Mike Cahill hat bereits mit seinem Vorgängerfilm ANOTHER EARTH Diskurse über Schuld, kosmischen Schicksal und Wiederkehr aufgegriffen. Dort verhilft eine Frau, die schuldig am Tod der Familie eines Komponisten war, diesem zu einer Reise auf eine zweite Erde, auf der seine Familie noch am Leben ist. In I ORIGINS nutzt er das Genre, um Fragestellungen der Evolutionstheorie und Wiedergeburt in einem sorgfältig konstruierten Fallbeispiel zu entwickeln. Der junge Akademiker Ian Gray (Michael Pitt) verliebt sich in die Augen des Models Sofi (Astrid Bergès-Frisbey) und geht eine intensive Beziehung mit der expressiven Frau ein. Während er sich mit seiner Laborassistentin Karen (Brit Marling) auf der Suche nach einem „Ur-Auge“ in der Evolutionskette begibt, stirbt Sofi durch einen tödlichen Unfall. Jahre später entdeckt der Forscher in einer Datenbank den Augenscan eines indischen Mädchens, dessen Iris exakt mit der seiner ehemaligen Geliebten übereinstimmt. So sieht sich Ian mit möglichen wissenschaftlichen Beweisen für eine universelle menschliche Verbundenheit durch Seelenwanderung konfrontiert, und muss sich der Auseinandersetzung mit
spirituellen Fragen stellen. In Indien macht er sich auf die Suche nach den Augen seiner verlorenen Liebe.
Mike Cahill inszeniert I ORIGINS nach einer akribisch vorbereiteten Versuchsanordnung, und begegnet der großen Menschheitsfrage mit extremer filmischer Stilisierung. Seine entschlossene Konsequenz macht den Film letztendlich ebenso streitbar wie bereichernd.

Jens Mayer

Details

Originaltitel: I Origins
USA 2014, 113 min
Sprache: Englisch
Genre: Drama, Science-Fiction
Regie: Mike Cahill
Drehbuch: Mike Cahill
Kamera: Markus Förderer
Schnitt: Mike Cahill
Musik: Will Bates, Phil Mossman
Verleih: Twentieth Century Fox
Darsteller: Michael Pitt, Archie Panjabi, Astrid Berges-Frisbey, Brit Marling, Steven Yeun
FSK: 12
Kinostart: 25.09.2014

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.