Entfernung über GPS
ab PLZ

Heimsuchung (2021)

Nach einem missglückten Polizeieinsatz wird Hauptkommissar Ben schwer verletzt. Er reist zu seinen Eltern an die Ostsee. Dort erfährt er, dass sein Jugendfreund Timmi nicht bei einem Unfall umgekommen ist, sondern seit 20 Jahren im Wachkoma liegt.

Mehr

Bei einem missglückten Polizeieinsatz wird die 12-jährige Lara erschossen. Hauptkommissar Ben, der sie beschützen sollte, wird schwer verletzt. Um sich von dem Trauma zu erholen, besuchen er und seine Freundin, die Neurologin Marion, seine Eltern in ihrem Haus an der Ostsee. Hier hat Ben einen Teil seiner Kindheit verbracht. Nachdem sein bester Freund Timmi damals bei einem tragischen Unfall ums Leben kam, war er jedoch nie wieder in dem Dorf. Von Timmis Schwester Charlotte erfährt Ben, dass Timmi damals gar nicht gestorben ist, sondern seit zwanzig Jahren im Krankenhaus im Wachkoma liegt. Mit Hilfe von Marion gelingt es ihm, Kontakt zu Timmi herzustellen. Schnell wird klar: Offensichtlich steckt mehr hinter Timmis Unfall, als sein Vater und der Dorfpolizist Seibach zugeben wollen. Ben beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln und kommt dabei hinter ein Geheimnis, das in Timmis Gedächtnis schlummert und ihn all die Jahre daran gehindert hat, zurück zu Bewusstsein zu gelangen.

Details

Originaltitel: Heimsuchung
D 2021
Genre: Drama, Thriller
Regie: Stephan Rick
Verleih: Unbekannt

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.