Entfernung über GPS
ab PLZ

Hampstead Park

Immobilienmärchen

Liebesgeschichte & Immobilienmärchen mit Diane Keaton und Brendan Gleeson: Die Amerikanerin Emily beobachtet aus dem Dachfenster ihrer Londoner Wohnung einen Mann der im Parkteich badet: Donald lebt illegal in einer selbstgezimmerten Hütte im Park. Doch jetzt soll er geräumt werden.

Mehr

Diane Keaton ist inzwischen nur noch selten im Kino zu sehen. In HAMPSTEAD PARK spielt sie die charmante und gewohnt konfuse Amerikanerin Emily, die in London lebt und deren Leben nach dem Tod ihres Mannes vor allem finanziell aus den Fugen geraten ist. Täglich überreicht ihr der Concierge neue Rechnungen, die sie nicht öffnet, und in ihrer Wohnung im Apartmenthaus direkt am Hampstead Heath tropft es durch die Decke. Als sie auf dem Dachboden nach Gegenständen sucht, die sie verkaufen könnte, beobachtet sie durch die Dachluke einen Mann, der im Parkteich badet: Donald, gespielt von Brendan Gleeson, wohnt in einer selbstgezimmerten Hütte mitten im Heath und hat gerade seinen Räumungsbescheid bekommen. Am Heath sollen jetzt Luxuswohnungen gebaut werden. Als Emily von den Problemen des Tramps erfährt, beginnt sie, eine Protestbewegung zu organisieren, von der Donald zunächst gar nichts wissen will. Doch nach und nach entwickelt sich zwischen der verträumten Frau, die sich besser um andere kümmern kann als um sich selbst, und dem knurrigen Eigenbrötler, der seine Wut lieber an wohlwollenden Unterstützern auslässt, als gegen seine Peiniger anzugehen, eine vorsichtige Verbundenheit. Schön ist dabei, dass der Film alle möglichen Klischees zwar reichlich bedient, aber seinen liebenswerten Hauptpersonen ihre Schrulligkeiten lässt. Niemand muss sich ändern oder auf den letzten Drücker noch ein goldenes Herz entdecken – eher geht es darum, Kompromisse zu finden für einen gemeinsamen Weg.
Vorbild für Gleesons Figur war übrigens ein wahres Großstadtmärchen: Harry Hallowes, der über 12 Jahre in einer selbstgebauten Hütte im Hampstead Park lebte, konnte sich 2007 gegen Investoren durchsetzen. Das Gericht erkannte ein Gewohnheitsrecht an und sprach dem Besetzer das inzwischen 2 Millionen Pfund schwere Grundstück zu.

Toni Ohms

Details

Originaltitel: Hampstead
Großbritannien 2017, 102 min
Genre: Liebesgeschichte, Drama
Regie: Joel Hopkins
Drehbuch: Robert Festinger
Kamera: Felix Wiedemann
Schnitt: Robin Sales
Verleih: Splendid
Darsteller: Simon Callow, Diane Keaton, Brendan Gleeson, James Norton
FSK: oA
Kinostart: 24.08.2017

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.