Entfernung über GPS
ab PLZ

Hallohallo

Sympathisch schwedisch

Die Krankenschwester Disa trauert ihrem Ex hinterher und ist mit ihrer gutmütigen Art oft der Fußabtreter ihrer Kollegen. Erst als sie Kent kennenlernt, einen lebensfrohen Single mit zahlreichen Kindern aus früheren Beziehungen, beginnt sich ihr Leben zu ändern.

Mehr

Zunächst hat man Mitleid mit Disa. Es schmerzt, mit anzusehen, wie sie sich selbst zum Affen macht und dabei kein Fettnäpfchen auslässt. Erst recht, wenn sie ihrem Ex-Mann Laban begegnet. Er hat längst eine Neue, ist glücklich und erfolgreich, die gemeinsamen Kinder leben bei ihm. Doch Disa kann nicht loslassen und redet sich selbst ein, dass sie ihn zurück gewinnen kann. Nachts arbeitet sie im Krankenhaus und kümmert sich rührend um die Alten, ist mit ihrer gutmütigen Art aber oft der Fußabtreter der Kollegen. Irgendwie will sich in Disas Leben nichts bewegen, und auch ein Selbstverteidigungskurs bringt nicht das nötige Selbstvertrauen. Dann lernt sie Kent kennen und mit ihm ein völlig anderes Leben: Er ist Single und Vater von zahlreichen Kindern, aus einer Vielzahl früherer Beziehungen. Obwohl er nicht wirklich scharf darauf ist, sich wieder zu binden, löst die Begegnung in Disa den lang verkorksten Knoten.

Die Heldin von Maria Bloms charmanter Tragikomödie entwickelt sich ganz allmählich. Der Prozess, in dem auch Disas Eltern eine nicht unwesentliche Rolle spielen, ist immer schlüssig und authentisch. Da ist zum Beispiel die ständige Kritik der Mutter, die vom Vater gleichgültig hingenommen wird – und man ahnt, wie Disa wurde, wie sie ist. In seiner realistischen Zeichnung der Familienbeziehungen erinnert HALLOHALLO an Bloms letzten Erfolg hierzulande, das Erstlingswerk ZURÜCK NACH DALARNA. Maria Sid, im Dezember auch in WIE AUF ERDEN zu sehen, verleiht Disa Charakter und Konturen. Man schließt sie sofort ins Herz, mit all ihren Makeln und mit ihrem inneren Strahlen. So geht es auch ihren neuen Freunden: Obwohl Disa sich gleich nach dem ersten Kennenlernen an Kents Hals wirft und erstmal einen Korb kassiert, entwickelt sich doch ganz langsam so eine Art Liebesgeschichte. Denn nichts wird überhastet in Maria Bloms sympathischer Komödie.

Lars Tunçay

Details

Originaltitel: Hallå hallå
Schweden/Norwegen 2014, 98 min
Genre: Komödie
Regie: Maria Blom
Drehbuch: Maria Blom
Schnitt: Kristin Grundström
Musik: Anders Nygards
Verleih: Kool Filmverleih
Darsteller: Maria Sid, Johan Holmberg, Ann Petren
FSK: oA
Kinostart: 19.11.2015

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.