Entfernung über GPS
ab PLZ

Frau Stern

Tragikomische Berlin-Ballade

Frau Stern hat das KZ überlebt, aber mit 90 Jahren will sie nicht mehr leben. Aber niemand will ihr eine Waffe verkaufen. Berlin-Komödie mit schwarzem Humor, für die Hauptdarstellerin Ahuda Sommerfeld den Max-Öphüls-Preis als Beste Hauptdarstellerin erhielt.

Mehr

Frau Stern (Ahuva Sommerfeld) hat keine Lust mehr. Alles ist nur noch mühselig für die 90-Jährige. Dabei ist sie für ihr Alter noch recht fit. Viel zu fit, wenn es nach ihr geht. Der Arzt rät ihr mit dem Rauchen aufzuhören. Dafür sei es doch jetzt nun auch zu spät. Und überhaupt, wenn sie das KZ überlebt hat, werden sie auch die Zigaretten nicht umbringen. Also muss sie einen anderen Weg finden. Eine Waffe wäre gut, doch woher soll sie die bekommen? Vielleicht kann ihre Enkelin Elli (Kara Schröder) helfen. Oder der freundliche Türke (Murat Seven) aus dem Kiez, der ihr immer die Haare schneidet und sie mit Gras versorgt.

Mit viel tiefschwarzem Humor erzählt Anatol Schuster seine tragikomische Berlin-Ballade. Aber auch ebenso feinsinnig und ohne Brachialkomik. Die Einstellungen sind lang, die Last des Lebens auf Frau Sterns Schultern spürbar. Die 80-jährige Ahuva Sommerfeld spielt sie mit Berliner Schnauze und grimmigem Humor, aber auch viel Wärme. Es ist ihr erster und auch letzter großer Auftritt. Sie ist die Seele des kleinen No Budget-Films, den Schuster und sein Team in wenigen Tagen realisierten. Gerade noch rechtzeitig: Kurz nach den Dreharbeiten verstarb Ahuva Sommerfeld. „Frau Stern“ bleibt. Die Premiere beim Max Ophüls Preis Filmfestival erlebte sie noch, die Ehrung als beste Schauspielerin beim „achtung berlin – new berlin film award“, wo FRAU STERN auch als bester Spielfilm ausgezeichnet wurde, konnte Ahuva Sommerfeld jedoch nicht mehr entgegen nehmen. Mit seinem Film schuf Anatol Schuster eine Huldigung, eine Würdigung, maßgeschneidert für seine Heldin – und eine angenehme Ausnahme unter den deutschen Filmproduktionen.

Lars Tunçay

Details

Deutschland 2019, 78 min
Sprache: Deutsch, Hebräisch, Englisch
Genre: Tragikomödie
Regie: Anatol Schuster
Drehbuch: Anatol Schuster
Kamera: Adrian Campean
Schnitt: Sarah Marie Franke, Anatol Schuster
Verleih: Neue Visionen
Darsteller: Ahuva Sommerfeld, Kara Schröder
FSK: 12
Kinostart: 29.08.2019

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Premiere: Frau Stern

Deutschland 2019 | Tragikomödie | R: Anatol Schuster | FSK: 12

Frau Stern hat das KZ überlebt, aber mit 90 Jahren will sie nicht mehr leben. Aber niemand will ihr eine Waffe verkaufen. Berlin-Komödie mit schwarzem Humor, für die Hauptdarstellerin Ahuda Sommerfeld den Max-Öphüls-Preis als Beste Hauptdarstellerin erhielt.

Vorführungen

Moviemento

28.08. – Mi

21:00

Radio EINS-Freiluftkino Friedrichshain

22.08. – Do

20:30

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.