Entfernung über GPS
ab PLZ

Walzerkrieg

Der Königliche Hofballmusikdirektor Großbritanniens soll die beste Walzerkapelle Wiens n den Hof seiner Majestät nach London bringen. Ihm ist Ilonka zur Seite gestellt, der Stern des k.u.k.-Balletts in Wien.

Mehr

Der Königliche Hofballmusikdirektor Großbritanniens soll die beste Walzerkapelle Wiens mit dem schlagfertigsten Walzerkomponisten und Dirigenten an den Hof seiner Majestät nach London bringen. Ihm ist Ilonka zur Seite gestellt, ein ehemaliges ungarisches Pusztamädel, der Stern des k.u.k.-Balletts in Wien. In Wien angekommen, sieht sich Sir Philips einem zusätzlichen Problem gegenüber. In der von ihm auserkorenen Kapelle geht es nämlich drunter und drüber: Der Pauker Gustl liebt die Tochter des Kapellmeisters Lanner, verpasst deshalb immer seine Einsätze und wird gefeuert. Gemeinsam mit seinem Freund Strauß macht er Lanner daraufhin die halbe Musikerschar abspenstig. Lanner tobt. Ilonka kennt wiederum Strauß nur zu gut, die beiden waren einst ein Paar. Keine Frage, dass zwischen den beiden bald wieder die Funken sprühen. So gilt es erst einige Herzensangelegenheiten zu klären, bevor der britische Hof in den Genuss einer kompletten Wiener Walzerkapelle kommt.

Details

D 1933, 93 min
Genre: Musikfilm
Regie: Ludwig Berger
Drehbuch: Hans Müller, Robert Liebmann
Verleih: Unbekannt
Darsteller: Renate Müller, Paul Hörbiger, Willy Fritsch

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.