Entfernung über GPS
ab PLZ

Zwölf Stühle (2004)

Worobjaninow erfährt von seiner Schwiegermutter das Versteck ihrer Juwelen. Leider beichtet sie dies auch dem Pfarrer. Schwiegersohn und Pope machen sich getrennt auf, den Schatz zu finden. Bald ist auch der Überlebenskünstler Ostap mit von der Partie.

Mehr

Auf dem Sterbebett vertraut eine alte russische Aristokratin ihrem Schwiegersohn ein streng gehütetes Geheimnis an. In einem der zwölf Stühle ihrer alten, nach der Revolution enteigneten Salongarnitur hatte sie ihren wertvollen Juwelenschmuck versteckt. Ihr Schwiegersohn begibt sich unverzüglich auf die Suche nach dem Schatz. Die zwölf Stühle sind inzwischen im ganzen Land verstreut.

Details

Originaltitel: Zwölf Stühle
D 2004, 198 min
Genre: Drama, Essayistischer Film, Krimi, Literaturverfilmung
Regie: Ulrike Ottinger
Drehbuch: Ulrike Ottinger
Verleih: REAL FICTION
Darsteller: Georgi Delijew, Genadi Skarga, Swetlana Djagiljewa
FSK: 6

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.