Entfernung über GPS
ab PLZ

Farewell Halong

Opfer des Fortschritts

Der in Vietnam geborene deutsche Regisseur Duc Ngo Ngoc erzählt vom Schicksal der Bewohner der schwimmenden Dörfer in der Halong Bay, die 2014 zwangsumgesiedelt wurden und ihr Leben als Fischer und Floßbewohner aufgeben mussten.

Mehr

Duc Ngo Ngoc ist in Vietnam geboren und in Deutschland aufgewachsen. Mit fünf kam er nach Ost-Berlin, wo sein Vater eine Anstellung als Vertragsarbeiter gefunden hatte. Duc – dessen Name auf Vietnamesisch „Deutschland“ bedeutet – studierte in Babelsberg Film und gewann mit dem charmanten Kurzfilm OBST UND GEMÜSE viele Preise. Auch in seinem ersten Langfilm reflektiert er seine vietnamesischen Wurzeln: FAREWELL HALONG wirft einen Blick auf die Lebensumstände der Bewohner der schwimmenden Dörfer in der Halong Bay vor dem Jahr des Umbruchs 2014. Die Bucht, von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt, ist die Heimat vieler Generationen von Fischern. Idyllisch liegen ihre Floßhütten zwischen den Kalksteinfelsen. Mehr als 1000 Menschen leben hier vor allem vom Tourismus, und wenn die Dämmerung hereinbricht, beginnt das Knattern der Stromgeneratoren. Auch die Familie Nguyen lebt hier. Der 47-jährige Coung ernährt die Familie mehr schlecht als recht vom Fischfang, seine Frau Luu verkauft Snacks an Touristen. Ihre Lebensumstände sind einfach, der Tagesablauf ist es selten. Ihr 14-jähriger Sohn geht zur Schule auf dem Festland und kommt nur hin und wieder zu Besuch. All das ändert sich, als die gesamte Familie umgesiedelt wird. Immer mehr Menschen strömen in die Bucht, begründet ein Offizieller den Abriss der Häuser, die Umweltbelastung sei zu groß geworden. Für die Familie Nguyen ebenso wie für viele andere bedeutet die Umsiedlung einen schweren Einschnitt. Regisseur Duc Ngo Ngoc begleitete die Entwurzelten mit viel Empathie und Zurückhaltung. Er hält fest, was verloren ging und schildert die Auswirkungen der Umsiedlung. Aus den vermeintlich Armen sind Opfer des Fortschritts geworden. Uns eröffnet Duc Ngo Ngoc einen intimen, berührenden Einblick in ihr Schicksal.

Lars Tunçay

Teilen
Details

Originaltitel: Farewell Ha Long
Vietnam/Deutschland 2017, 98 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Duc Ngo Ngoc
Drehbuch: Duc Ngo Ngoc
Kamera: Pham Ngoc Lan, Nguyen Tien Dat
Verleih: 42film
Kinostart: 19.04.2018

Website
IMDB

Vorführungen

Filter

Farewell Halong

(Farewell Ha Long) | Vietnam/Deutschland 2017 | Dokumentarfilm | R: Array

Der in Vietnam geborene deutsche Regisseur Duc Ngo Ngoc erzählt vom Schicksal der Bewohner der schwimmenden Dörfer in der Halong Bay, die 2014 zwangsumgesiedelt wurden und ihr Leben als Fischer und Floßbewohner aufgeben mussten.

Vorführungen

fsk-Kino am Oranienplatz

HEUTE

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/614 24 64, post@fsk-kino.de (Eine Reservierung per Email ist bis zu einer stunde vor Vorstellungsbeginn möglich.) OmU18:00

25.04. – Mi

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/614 24 64, post@fsk-kino.de (Eine Reservierung per Email ist bis zu einer stunde vor Vorstellungsbeginn möglich.) OmU18:00

28.04. – Sa

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/614 24 64, post@fsk-kino.de (Eine Reservierung per Email ist bis zu einer stunde vor Vorstellungsbeginn möglich.) OmU14:15

29.04. – So

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/614 24 64, post@fsk-kino.de (Eine Reservierung per Email ist bis zu einer stunde vor Vorstellungsbeginn möglich.) OmU14:15

Krokodil

26.04. – Do

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/44049298 (Das Reservierungstelefon ist ab 19 Uhr besetzt.) OmU20:00

27.04. – Fr

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/44049298 (Das Reservierungstelefon ist ab 19 Uhr besetzt.) OmU18:00

28.04. – Sa

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/44049298 (Das Reservierungstelefon ist ab 19 Uhr besetzt.) OmU18:00

29.04. – So

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/44049298 (Das Reservierungstelefon ist ab 19 Uhr besetzt.) OmU18:00

30.04. – Mo

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/44049298 (Das Reservierungstelefon ist ab 19 Uhr besetzt.) OmU18:00

01.05. – Di

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/44049298 (Das Reservierungstelefon ist ab 19 Uhr besetzt.) OmU19:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.