Entfernung über GPS
ab PLZ

Empörung

Verzagter Rebell

In der US-Kleinstadt Winesburg Anfang der 1950er-Jahre rebelliert der hochbegabte Student Marcus zaghaft gegen das Spießbürgertum, verkörpert im kirchentreuen Dekan Dean Caudwell. Verfilmung des gleichnamigen Romans von Philip Roth.

Mehr

Eigentlich arbeitet der 1959 geborene James Schamus als Produzent und Drehbuchautor von Independentfilmen, wobei er vor allem für seine langjährige Zusammenarbeit mit Regisseur Ang Lee (DER EISSTURM, TIGER & DRAGON) bekannt ist. Während der Arbeit an seiner Drehbuchadaption zum Philip Roth-Roman EMPÖRUNG reifte in Schamus jedoch der Entschluss, erstmals selbst Regie zu führen. Sein altmodisch, aber so konzentriert wie eine griechische Tragödie inszeniertes Gesellschaftsdrama funktioniert über die feinen Dialoge und die klare Erzählstruktur, die dem durch die Bank starken Ensemble eine optimale Bühne bereiten. So avanciert ein 20-minütiges Rededuell zwischen dem 19-jährigen Jurastudenten Marcus (Logan Lerman) und dem kirchentreuen Dekan Dean Caudwell (Tracy Letts) zur intensiven Schlüsselszene, die die Prüderie und Doppelmoral in der US-Kleinstadt Winesburg Anfang der 1950er-Jahre entlarvt. „Ich mag ihre Satzstruktur, die Intention“, lobt der Dekan seinen Studenten - und verweist damit zugleich auf die ausgefeilten Dialoge und das nuancierte Schauspiel.
Während in der Ferne der Koreakrieg tobt, vor dem Marcus lediglich sein Stipendium bewahrt, datet der hochbegabte Student seine offenherzige Kommilitonin Olivia (Sarah Gadon), was seine jüdischen Eltern wenig erfreut. Zaghaft setzt der moralisch Strauchelnde zur Rebellion gegen das durch Caudwell personifizierte Spießbürgertum an, doch der Zeitgeist, das gesellschaftliche Korsett, erweist sich als stärker. Letztlich ist auch Marcus ein Kind seiner Zeit, unfähig, die kleinkarierten Konventionen völlig abzustreifen. Die Pille, die James Schamus den Zuschauer am Ende schlucken lässt, ist entsprechend bitter. Besonders perfide fällt die Strafe der labilen Olivia aus, deren empörendes Los ausgerechnet in einer spießigen Blumentapete widerhallt.

Christian Horn

Details

Originaltitel: Indignation
USA 2016, 110 min
Genre: Drama
Regie: James Schamus
Drehbuch: James Schamus
Kamera: Christopher Blauvelt
Schnitt: Andrew Marcus
Musik: Jay Wadley
Verleih: X-Verleih
Darsteller: Logan Lerman, Linda Emond, Sarah Gadon, Ben Rosenfield, Tracy Letts
FSK: 12
Kinostart: 16.02.2017

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.