Entfernung über GPS
ab PLZ

Eine schöne Bescherung

Weihnachtsfilm mit queeren Söhnen

Oscar und Simon laden die lieben Verwandten in ihr neu gekauftes Eigenheim in einem Vorort von Stockholm ein, um ihnen am Heiligabend zu eröffnen, dass mit Hilfe ihrer Freundin Cissi ein Kind bekommen werden.

Mehr

Von wegen besinnlich! Im Kino wie im wahren Leben mündet das familiäre Beisammensein an den Weihnachtstagen gern mal in Streit. In der Schauspieler-zentrierten schwedischen Tragikomödie EINE SCHÖNE BESCHERUNG liegen der Feiertagsstress und die Anspannung der Figuren schon in der hektischen Eröffnungsszene in der Luft. Oscar und Simon laden in ihr neu gekauftes Eigenheim in einem Vorort von Stockholm ein. Am Heiligen Abend wollen sie ihren Familien eröffnen, dass ihre hoch schwangere Freundin Cissi ein Kind für die beiden austrägt, wobei unklar ist, welcher der Männer der Erzeuger ist. Vor allem für Oscars homophoben Vater Ulf verkompliziert das die ohnehin heikle Einstellung zum queeren Lebensentwurf seines Sohns. Doch auch Simons geschiedene Mutter Carina und ihr Toyboy Rami, sein griechischer Vater Millitiadis und Oscars frisch verlassene Schwester nebst kleiner Tochter tragen ihr Päckchen – einzig die gütige Großmutter hält als Ruhepol im Gefühlstrubel immer mal wieder ein Schläfchen. Als die Familien aufeinander treffen, lassen die elterlichen Mahnungen nicht lang auf sich warten, wenn Simons Vater das Haus inspiziert und diverse Baumängel moniert. Kleinigkeiten wie die Frage, ob man vor oder lieber nach der (in Schweden wohl obligatorischen) alljährlichen Fernsehausstrahlung von „Donald Duck“ essen soll, lassen früh erkennen, dass die schwelenden Konflikte über kurz oder lang explodieren. Im warmen Schein von Lichterketten und zu gelegentlich eingestreuter Popmusik bringt Helena Bergström (JULIE) ihr spielfreudiges Ensemble in Stellung, bis der vom selbstgepunchten Glühwein befeuerte Groll vollends aus allen Beteiligten herausbricht. Doch EINE SCHÖNE BESCHERUNG wäre wohl kein Weihnachtsfilm, wenn nach dem reinigenden Gewitter nicht wieder heile Welt wäre.

Christian Horn

Details

Originaltitel: En underbar jävla jul
Schweden 2015, 108 min
Genre: Komödie
Regie: Helena Bergström
Drehbuch: Helena Bergström, Edward af Sillén, Daniel Réhn
Kamera: Peter Mokrosinski
Musik: Per Andréasson
Verleih: Arsenal Filmverleih GmbH
Darsteller: Maria Lundqvist, Anastasios Soulis, Robert Gustafsson, Anton Lundqvist, Rakel Wärmländer
Kinostart: 22.12.2016

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.