Entfernung über GPS
ab PLZ

Ein nasser Hund

Jüdisch im Wedding

Als Soheil (Doğuhan Kabadayı) in den Wedding zieht, ist seine Religion eigentlich kein Thema für ihn. In seinem iranischen Elternhaus wird der jüdische Glaube nicht praktiziert. Das ändert sich, als seine muslimischen Freunde erfahren, dass er Jude ist.

Mehr

Als Soheil (Doğuhan Kabadayı) in den Wedding zieht, ist seine Religion eigentlich kein Thema für ihn. In seinem iranischen Elternhaus wird der jüdische Glaube nicht praktiziert. Die Eltern führen eine Schneiderei, haben sich angepasst. Sie lassen dem 16-Jährigen alle Freiheiten, sich einzuleben. So lernt Soheil bald die Gang von Husseyn (Mohammad Eliraqui) kennen, eine Gruppe muslimischer Türken. Mit ihnen zieht er um die Häuser, legt sich mit einer rivalisierenden Gang an und verliebt sich in das türkische Mädchen Selma (Derya Dilber) aus der Parallelklasse. Seine Guerilla-Aktionen als Sprayer „King Star“ bringen ihm Respekt unter den neuen Freunden. Bis er ihnen gesteht, dass er kein Moslem ist, sondern Jude.
Basierend auf dem 2010 veröffentlichten autobiografischen Roman „Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude“ von Arye Sharuz Shalicar erzählt Damir Lukačević (TRANSFER) vom alltäglichen Antisemitismus unter muslimischen Jugendlichen. Sein Film kann mit einigen bemerkenswerten jungen Darstellern aufwarten. Viele von ihnen stehen zum ersten Mal vor einer Kamera. Besonders von Hauptdarsteller Doguhan Kabadayi, der hier sein Schauspieldebüt gibt, wird man mit Sicherheit noch mehr sehen. Die Welt der Jugendlichen fängt die Kamera von Sten Mende (DARK) gelungen ein, die Generation der Eltern spielt eine untergeordnete Rolle. Einzig Kida Khodr Ramadan als Vater hat Einfluss auf Soheil. Aber auch er kann nur zusehen, wie sich sein Sohn verändert. Die Konsequenz aus dem Erlebten, die Shalicar in seinem Buch schildert, erschließt sich dagegen im Film nicht. Zu groß ist die Geste, mit der Lukacevic, der auch das Drehbuch verfasste, den Wandel von Soheil vom Opfer zum Kämpfer inszeniert.

Lars Tunçay

Details

Deutschland 2020, 103 min
Genre: Drama
Regie: Damir Lukacevic
Drehbuch: Damir Lukacevic
Kamera: Sten Mende
Schnitt: Christoph Strothjohann
Musik: Boris Bojadzhiev
Verleih: Warner Bros.
Darsteller: Doguhan Kabadayi, Mohammad Eliraqui, Derya Dilber, Christoph Letkowski, Dorka Gryllus
FSK: 12
Kinostart: 09.09.2021

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Ein nasser Hund

Deutschland 2020 | Drama | R: Damir Lukacevic | FSK: 12

Als Soheil (Doğuhan Kabadayı) in den Wedding zieht, ist seine Religion eigentlich kein Thema für ihn. In seinem iranischen Elternhaus wird der jüdische Glaube nicht praktiziert. Das ändert sich, als seine muslimischen Freunde erfahren, dass er Jude ist.

Vorführungen

Hackesche Höfe Kino

HEUTE

14:45

TicketsTickets kaufen 21:15

19.09. – So

TicketsTickets kaufen 14:45

TicketsTickets kaufen 21:15

20.09. – Mo

TicketsTickets kaufen 14:45

TicketsTickets kaufen 21:15

21.09. – Di

TicketsTickets kaufen 14:45

TicketsTickets kaufen 21:15

22.09. – Mi

TicketsTickets kaufen 14:45

TicketsTickets kaufen 21:15

Passage

HEUTE

18:30

19.09. – So

18:30

20.09. – Mo

18:30

21.09. – Di

18:30

22.09. – Mi

18:30

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.