Entfernung über GPS
ab PLZ

Edie – Für Träume ist es nie zu spät

Sture Bergsteigerin

30 Jahre hat sich Edie Moore um ihren gelähmten Ehemann gekümmert. Als der stirbt, macht die Mittachzigerin zunächst in ihrer Alltagsroutine weiter – bis ihr eine alte Postkarte in die Hände fällt und sie an einen alten Traum erinnert.

Mehr

30 Jahre hat sich Edie Moore um ihren gelähmten Ehemann gekümmert. Als der dann stirbt, macht die Mittachzigerin einfach stur alleine in ihrer Alltagsroutine weiter. Beim Aufräumen fällt ihr eine alte Postkarte mit einem Bergpanorama in die Hände und weckt die Erinnerung an eine Bergwanderung in Schottland, die sie immer unternehmen wollte. Ihre Campingausrüstung ist vielleicht nicht mehr ganz modern, aber das, was noch fehlt, kauft sie in den Highlands im Laden von Jonny, und heuert den jungen Pantoffelhelden auch gleich noch als Bergführer an. Mit den verdienten Hundertern könnte er den kleinen schottischen Ort irgendwann hinter sich lassen. Anfangs ist das Verhältnis zwischen der Alten und ihrem Guide noch frostig, aber irgendwann ist Jonny beeindruckt von der Nonchalance, mit der Edie davon überzeugt ist, den Gipfel besteigen zu können.
Ob Edie es schafft, wird noch nicht verraten, aber Edies Darstellerin und British National Treasure Sheila Hancock (84) wurde im Laufe der Dreharbeiten tatsächlich zur ältesten Bezwingerin von Mount Suilvan. Was Hancock als EDIE hier schauspielerisch leistet, ist erstklassig, aber angenehm unspektakulär: Das Ergebnis ihrer Reise zählt weit weniger als der Drang, sich einen späten Lebenstraum zu erfüllen und von den Hindernissen nicht kleinkriegen zu lassen. Ohne dass es explizit ausgesprochen werden müsste, machen Edies Sturheit und ihr Umgang mit Rückschlägen klar, dass sie lieber am Berg sterben würde, als ihre letzten Jahre im Altenheim mit Blümchenschneiden zu verbringen. Einen schöneren Ort als die prospekttauglichen Bergpanoramen im Sonnenlicht kann man sich dafür kaum vorstellen, aber so ein Tod in der Idylle würde die Stimmung ruinieren. Und das würde eine Lady wie EDIE sich natürlich nie erlauben.

Christian Klose

Details

Originaltitel: Edie
Großbritannien 2017, 102 min
Sprache: Englisch
Genre: Drama
Regie: Simon Hunter
Drehbuch: Elizabeth O'Halloran, Simon Hunter, Edward Lynden-Bell
Kamera: August Jakobsson
Schnitt: Olly Stothert
Musik: Debbie Wiseman
Verleih: Weltkino
Darsteller: Sheila Hancock, Kevin Guthrie, Paul Brannigan, Amy Manson, Wendy Morgan
FSK: oA
Kinostart: 23.05.2019

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.