Entfernung über GPS
ab PLZ

Docteur Knock – Ein Arzt mit gewissen Nebenwirkungen

Schlitzohrkomödie

Tragikomödie über einen ehemaligen Ganoven, der sich als Arzt in einem kleinen Dorf niederlässt und die Anwohner überzeugt, dass sie behandlungsbedürftig sind.

Mehr

In einem kleinen französischen Bergdorf während der 1950er taucht der Arzt Knock (Omar Sy, ZIEMLICH BESTE FREUNDE) auf, um die dortige Praxis zu übernehmen. Jahre zuvor hatte er als kleiner Ganove auf der Flucht auf einem Schiff angeheuert und dort gelernt, dass Leuten das Richtige zu erzählen für einen Arzt wesentlich wichtiger ist als ein Medizinstudium. Dieses Wissen muss Knock nun nutzen, denn die Bewohner des Dorfes sind erschreckend wohlauf. Aber zum Glück braucht er nicht lange, um sie mit einem Lächeln, einer kostenlosen Sprechstunde, und einem eindringlichen Vortrag über die Gefahren der Syphillis davon zu überzeugen, dass sie nicht gesund, sondern nur unzureichend untersucht sind. Bald hat seine Praxis so viel Zulauf, dass Knock dem Pfarrer die Vorherrschaft über die Gemeinde streitig macht. Und dann taucht - wie könnte es anders sein? – auch noch ein Bekannter aus der Vergangenheit auf und droht, ihn auffliegen zu lassen.
Im Theaterstück von 1923, auf dem DOCTEUR KNOCK basiert, ist Knock ein geldgeiler, wahnsinniger Manipulator. Lorraine Lévy (DER SOHN DER ANDEREN) erlaubt Omar Sy, diesen Wahnsinn nur kurz aufblitzen zu lassen. Nachdem er an ihnen reich geworden ist, will der charmante Arzt dann doch das Beste für seine Patienten. In der zweiten Hälfte zeigt die Schlitzohrkomödie Symptome eines ernsten Dramas, ohne dass die anderen Charaktere ihr Spiel an diesen Genrewechsel anpassen, allen voran Alex Lutz als de-Funès-artiger Pastor und Ana Girardot als unglaublich unschuldiges love interest Adèle. Dieser Kontrast macht eine eindeutige Diagnose nicht möglich, hinterlässt aber das Gefühl, als hätte man einige bittere Wahrheiten schlucken müssen, die in einer glatten, süßen Pille versteckt waren.

Christian Klose

Details

Originaltitel: Knock
Frankreich 2017, 113 min
Genre: Tragikomödie, Gangsterfilm, Theateradaption
Regie: Lorraine Levy
Drehbuch: Emmanuel Soyer
Musik: Cyrille Aufort
Verleih: Wild Bunch Germany
Darsteller: Sabine Azéma, Hélène Vincent, Alex Lutz, Omar Sy, Ana Girardot
FSK: 6
Kinostart: 22.02.2018

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.