Entfernung über GPS
ab PLZ

Dior und Ich

Leute machen Kleider

Filmemacher Frédéric Tcheng hat den neuen Chefdesigner des Modelabels Dior bei der Entstehung seiner ersten Kollektion mit der Kamera begleitet. Heraus gekommen ist ein dynamisch erzählter Dokumentarfilm, der einen lebendigen Einblick in den kreativen Entstehungsprozess einer Modekollektion, mit allen Höhen und Tiefen, gibt.

Mehr

Im Frühjahr 2012 übernahm der Belgier Raf Simons die künstlerische Leitung der Damenkollektionen des renommierten Modelabels Dior. Das überraschte die Fachpresse, denn eigentlich galt Simons als Minimalist. Dior dagegen war zuletzt unter dem 2011 entlassenen John Galliano wieder zum Markenzeichen für bombastischen Luxus geworden. Für seine erste Haute Couture-Kollektion blieben dem neuen Chefdesigner und seinem engen Mitarbeiter Pieter Mulier nach Amtsantritt nicht wie üblich sechs, sondern nur zwei Monate Zeit. Umso erstaunlicher ist es, dass sich Raf Simons in dieser heiklen Phase vom französischen Filmemacher Frédéric Tcheng mit der Kamera begleiten ließ. Heraus gekommen ist ein dynamisch erzählter Dokumentarfilm, der seinem Protagonisten so nahe kommt wie die einnehmende Doku LAGERFELD CONFIDENTIAL von Rodolphe Marconi (F 2007) über, na klar, Karl Lagerfeld.
Ein starker Fokus von DIOR UND ICH liegt auf der praktischen Umsetzung der künstlerischen Entwürfe in den Ateliers, wo erfahrene Schneiderinnen und Schneider mit Nadel und Zwirn arbeiten. Firmengründer Christian Dior (✝ 1957) ist in Voice-Over-Auszügen aus seiner Autobiografie und Archivaufnahmen stets präsent. Und während die extravaganten Kleider in der Nacht vor der glamourösen Premiere im Juli 2012 den letzten Schliff bekommen, scheint der „Geist von Dior“ sogar persönlich anwesend zu sein. Bisweilen stellt Frédéric Tcheng auch Parallelen zwischen Raf Simons und Christian Dior her, doch der Star von DIOR UND ICH ist im Grunde keiner von beiden. Im Mittelpunkt steht vielmehr der lebendige Einblick in den kreativen Entstehungsprozess einer Modekollektion, mit allen Höhen und Tiefen. Am Ende hat man das Gefühl, die in vielen Dingen eigenartige Modewelt ein Stück besser zu verstehen.

Christian Horn

Details

Originaltitel: Dior and I
Frankreich 2014, 90 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Frédéric Tcheng
Drehbuch: Frederic Tcheng
Kamera: Gilles Piquard
Schnitt: Julio Perez IV
Musik: Ha-Yang Kim
Verleih: NFP marketing & distribution
Darsteller: Jennifer Lawrence, Marion Cotillard, Sharon Stone
FSK: oA
Kinostart: 09.07.2015

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.