Entfernung über GPS
ab PLZ

Die Odyssee

Reise in Öl auf Glas

Zehn Jahre lang hat die französische Malerin Florence Miailhe an DIE ODYSSEE gearbeitet. Der erste Animationsfilm auf Ölmalerei auf Glas erzählt Fluchtgeschichte der Geschwister Kyona und Ariel und sucht dabei immer auch die lichten Momente in der Dunkelheit.

Mehr

Als eines Nachts das Heimatdorf ihrer Familie in Flammen steht, müssen die 13-jährige Kyona und ihr 12-jähriger Bruder Adriel fliehen. Für die Geschwister beginnt eine lange Reise, die ihnen beinah alles abverlangt. Zum Glück geschieht hin und wieder, wenn alles verloren scheint, ein kleines Wunder.

Zehn Jahre lang hat die französische Malerin Florence Miailhe an ihrem Regiedebüt gearbeitet und eine einzigartige Seherfahrung geschaffen: DIE ODYSSEE ist der weltweit erste Animationsfilm in Spielfilmlänge in Ölmalerei auf Glas. Durch diese Technik sind die Bilder ständig in Bewegung, mit jedem Pinselstrich kann sich alles verändern. In Miailhes Glasgemälden vergeht die Zeit: Rauchschwaden steigen auf, Nacht wird zu Tag, ein Schneesturm vernebelt die Sicht. Dadurch entsteht eine mitreißende Dynamik, die perfekt zur Reise der Geschwister passt.

Chaos, Bewegung, Wandel sind für die beiden nun an der Tagesordnung. Auch Kyona ist eine Künstlerin: Sie hat ihr Zeichenbuch im Gepäck und hält darin die Gesichter der Menschen fest, die sie unterwegs trifft. Sie hat keine Zeit, stundenlang an ihren Bildern zu feilen, und sie hat bloß Stift und Papier - ein spannender Gegensatz zu der gemalten Welt, in der sie lebt. Die ist voller satter, wunderbarer Farben, die oft für das Gute im Menschen stehen, aber auch erschrecken und verstören können. Durch Einsatz von Lichtquellen hinter dem Glas erzielt Miailhe tolle Effekte, etwa wenn kunterbunte Kleidung in der Dunkelheit strahlt oder aus einer geöffneten Tür warmer Kerzenschein in die Nacht schimmert. So sucht und findet auch Kyona immer wieder die lichten Momente in der Finsternis und weigert sich, ihre Menschlichkeit und ihre Träume aufzugeben.

DIE ODYSSEE ist ein sensibler und spannend erzählter Film für Jugendliche und Erwachsene und ein Must-See für alle, die sich für Animationsfilme begeistern.

Eva Szulkowski

Details

Originaltitel: La traversée
Frankreich/ Tschechische Republik/ Deutschland 2021, 84 min
Genre: Roadmovie, Drama, Animation
Regie: Florence Miailhe
Drehbuch: Florence Miailhe
Kamera: Guillaume Hoenig
Schnitt: Julie Dupré, Nassim Gordji Tehrani
Musik: Philipp E. Kümpel, Andreas Moisa
Verleih: Grandfilm
Kinostart: 28.04.2022

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Die Odyssee

(La traversée) | Frankreich/ Tschechische Republik/ Deutschland 2021 | Roadmovie, Drama, Animation | R: Florence Miailhe

Zehn Jahre lang hat die französische Malerin Florence Miailhe an DIE ODYSSEE gearbeitet. Der erste Animationsfilm auf Ölmalerei auf Glas erzählt Fluchtgeschichte der Geschwister Kyona und Ariel und sucht dabei immer auch die lichten Momente in der Dunkelheit.

Vorführungen

Acud Kino

26.06. – So

TicketsKartenreservierung: https://acudkino.de/Programm 17:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.