Entfernung über GPS
ab PLZ

Der wundersame Katzenfisch

Von den Fallhöhen des Lebens

Claudia, jung, Angestellte am Wurststand eines Supermarkts, möchte Schauspielerin werden. Martha, mager, mit vier Kindern, möchte nicht krank sein. Ein Film über Freundschaft und die Fallhöhen des Lebens.

Mehr

Claudia, jung, Angestellte am Wurststand eines Supermarkts, möchte Schauspielerin werden. Martha, mager, mit vier Kindern, möchte nicht krank sein. Einen Blinddarm leichter liegt Claudia neben Martha im Krankenhaus. Die zwei Frauen verstehen sich auf Anhieb und eine Freundschaft nimmt ihren Anfang. Claudia ist klar: So wie ihre Würste in Scheibchen zu kosten, aber nur kiloweise zu kaufen sind – ihr Verdienst hängt davon ab – so kommt Martha im "family pack" mit der kugelrunden Wendy, der gepuderten Mariana, dem pausbäckigen Armando und der etwas ernsteren erstgeborenen Ale. Sie alle haben sie ihre Eigenarten, ihre Träume – Wendy möchte Heilerin werden – ihre Wünsche – Ale wäre gerne mit einem anderen Charakter geboren – ihre Fragen – Armando will wissen, wie sich Küssen anfühlt, so von drinnen. Sie streben nach ihren Zielen und wenn sie sich dabei nicht gerade selber im Weg stehen, dann sind es die Krisen ihrer an HIV erkrankter Mutter, die sie wieder auf den Boden der Tatsachen runterholen. Die Glücksmomente nehmen auf ihrem Höhepunkt stets eine umgekehrte Wendung, so z.B. während eines fröhlichen Hot-Dog-Mittagessen, als Martha plötzlich aufsteht und ins Bad verschwindet.
Claudia Stainte-Luces zweiter Spielfilm arbeitet mit diesen Brüchen. Erst wird die Lebensfreude der Figuren gesteigert bis die Krankheit fast vergessen zu sein scheint. Dann bricht die Realität erneut ein. Das Drehbuch entwickelt Fallhöhen, die den Zuschauer immer wieder aufwühlen und zugleich, immer wieder, an die Schönheit des Daseins erinnern. In ihrem Abschiedsbrief spricht Martha zu ihren Kindern, die frontal zur Kamera stehen, während ihre Stimme zu hören ist. Es sind Mama-Weisheiten, die alles sagen: Wenn du zu viel seufzt, Claudia, dann brauchst du mehr Luft zum Atmen.

Raphaël Rück

Details

Originaltitel: Los insólitos peces gato
Frankreich/ Mexiko 2013, 89 min
Genre: Drama, Komödie
Regie: Claudia Sainte-Luce
Drehbuch: Claudia Sainte-Luce
Kamera: Agnès Godard
Schnitt: Santiago Ricci
Musik: Madame Recamier
Verleih: Arsenal Filmverleih
Darsteller: Lisa Owen, Ximena Ayala, Sonia Franco, Wendy Guillén, Andrea Baeza
FSK: oA
Kinostart: 10.07.2014

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.