Entfernung über GPS
ab PLZ

Der Vater meiner besten Freundin

Sommerliche Turbulenzen auf Korsika

Zwei Väter fahren mit ihren Töchtern nach Korsika in den Sommerurlaub. Bei einer Party verliebt sich eine der Töchter in den Vater der Freundin. Jean-François Richets Film hält die Mitte zwischen leichten und nachdenklichen Momenten

Mehr

Um ein Liebesabenteuer geht es in Jean-François Richets Remake eines Films von 1977, UN MOMENT D’ÉGAREMENT (Regie Claude Berri). Die Neuverfilmung beginnt mit einer Vogelperspektive: blaues Meer und die sonnengelbe Fähre, mit der die vier Protagonisten vom französischen Festland nach Korsika hinübersetzen. Marie (Alice Isaaz) und Louna (Lola Le Lann), 18 und 17 Jahre alt und ihre Väter, Laurent (Vincent Cassel) und Antoine (François Cluzet), gestandene Männer mittleren Alters. Zunächst hält sich die Lust der Freundinnen auf Urlaub mit ihren Daddys sicht- und hörbar in Grenzen, „kein Netz, kein WLAN, kein Fernseher, wir werden verrecken“. Der Wildschweinkopf im Wohnzimmer des Landhauses, das seit Generationen Antoines Familie gehört, und eine tote Ratte im Zimmer der Mädchen tun ihr Übriges. Als die jungen Frauen aber erfahren, dass Freunde von ihnen auf Korsika sind, steht der ersten Party nichts im Weg. Laurent, der seine Vaterrolle entspannter interpretiert als der überprotektive Antoine, begleitet seine Tochter Marie und Louna zu der Feier; Louna verliebt sich in den 45-Jährigen und verführt ihn am Strand. Laurent ist voller Scham, traut sich aber nicht, seinem Freund zu gestehen, dass er mit dessen Tochter geschlafen hat. Zwar ist die unterhaltsame Geschichte einigermaßen vorhersehbar, Regisseur Richet aber vermag im Verlauf auch ihren ernsten Hintergrund zu beleuchten: Sowohl Marie als auch Louna leiden unter der Trennung ihrer Eltern, Laurent ist bereits geschieden, bei Antoine bahnt sich die Scheidung an. „Ich habe versucht“, so Richet über seinen Film, „eine echte Dramödie zu machen“. Mit DER VATER MEINER BESTEN FREUNDIN, der die Mitte hält zwischen leichten und nachdenklichen Momenten, ist ihm dies auch gelungen.

Matthias von Viereck

Details

Originaltitel: Un moment d'égarement
Frankreich 2015, 105 min
Genre: Komödie
Regie: Jean-François Richet
Drehbuch: Jean-François Richet, Lisa Azuelos, Claude Berri
Kamera: Robert Gantz, Pascal Marti
Schnitt: Hervé Schneid
Verleih: Weltkino Filmverleih
Darsteller: Vincent Cassel, François Cluzet, Alice Isaaz, Lola Le Lann
FSK: 12
Kinostart: 24.09.2015

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.