Entfernung über GPS
ab PLZ

Der Strom (1942)

Mehr

Der Pegel des Stroms steigt, der Damm kann die Wassermassen nicht mehr halten – er bricht. Panik bricht aus, jeder versucht, wenigstens einen Teil seiner Habe vor den Fluten zu retten. Wer es schafft, rettet sich hinauf auf den Hof des alten Deichhauptmanns Doorn. Dessen Söhne Peter und Heinrich helfen, wo sie nur können. So retten sie den örtlichen Lehrer und dessen hübsche Tochter Renate vor dem sicheren Tod. Beide Männer lieben Renate, doch nicht nur durch diese Konkurrenz werden die Brüder zu Feinden. Denn während Heinrich, der studierte Ingenieur, eine Flussregulierung befürwortet, um weitere Dammbrüche zu verhindern, plädiert Peter energisch für eine Verstärkung des Damms. Als der alte Doorn stirbt und Peter sich als Alleinerbe erweist, verlässt Heinrich die Heimat...
(Eva Lichtspiele)

Details

Originaltitel: Der Strom
D 1942, 86 min
Genre: Drama, Literaturverfilmung
Regie: Günther Rittau
Drehbuch: Erich Ebermayer, Max Halbe
Darsteller: Hans Söhnker, Lotte Koch, Wilhelm Borchert

IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.