Entfernung über GPS
ab PLZ

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

An seinem 100. Geburtstag beschließt Allan Karlsson, der Ödnis des Alterseims zu entkommen und klettert aus dem Fenster. Was folgt, ist eine Reihe unerwarteter Ereignisse, die ihn auf eine lange Reise führen.

Mehr

Wenige Sekunden, bevor Allan Karlsson seinen 100sten Geburtstag feiern muss, steigt er aus dem Fenster seines Altenheimes und verschwindet. Die wenig rasante Flucht führt ihn zur Bushaltestelle von Malmköping und dann mit dem nächsten Bus ins Kaff Byringe. Den Koffer, den ihm ein flegelhafter Rocker zum Aufpassen in die Hand gedrückt hat, nimmt er einfach mit. In Byringe freundet er sich mit dem erst 70-jährigen Julius Jonsson an und entdeckt, dass der Koffer 50 Millionen Kronen enthält. Von hier entwickelt sich die Geschichte in verschiedene Richtungen. Julius und Allan fliehen mit dem Geld vor einer Rockerbande und rekrutieren unterwegs noch einen unentschlossenen Studenten und eine resolute Elefantenbesitzerin. In einem ihrem Alter entsprechenden gemächlichen Tempo übersteht die Gang zahllose Gefahrensituationen, bei denen ihre Kontrahenten so skurril wie segensreich draufgehen. Gleichzeitig erzählt Allan seine Lebensgeschichte, die den Mann mit dem schlichten Gemüt an den bedeutendsten Ereignissen des 20. Jahrhunderts teilhaben ließ. Seine beiden Leidenschaften - Pyrotechnik und Schnaps – führten ihn nach Spanien wo er Franco aus Versehen das Leben rettet, in die USA, wo er Oppenheimer zum entscheidenden Durchbruch bei der Entwicklung der Atombombe verhilft und schließlich nach Russland und zu einem einträglichen Job als Doppelagent. Aus der 400-seitigen Bestsellervorlage von Jonas Jonasson hat Regisseur Felix Herngren ein vergnügliches Roadmovie mit schrullig-sympathischen Charakteren und einer guten Prise schwarzen Humors gebastelt. Die auf beiden Erzählebenen völlig aberwitzigen Zufälle reihen sich in sonnig-bunten Bildern aneinander. Das erzeugt nicht unbedingt Spannung aber entspricht der Lust am Fabulieren, die Jonassons Geschichte ausmacht, ganz nach dem Motto von Allans Mutter "Es ist, wie es ist, und es kommt, wie es kommt."

Hendrike Bake

Details

Originaltitel: Hundraaringen som klev ut genom fönstret och försvann
S 2013, 115 min
Genre: Drama, Komödie, Literaturverfilmung
Regie: Felix Herngren
Drehbuch: Felix Herngren, Hans Ingemansson
Verleih: CONCORDE CR-T
Darsteller: Robert Gustafsson, Iwar Wiklander, David Wiberg
FSK: 12
Kinostart: 20.03.2014

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.