Entfernung über GPS
ab PLZ

Der gekaufte Traum (1977)

Werkschau mit Dokumentarfilmen von Helga Reidemeister!
DER GEKAUFTE TRAUM ist das Porträt einer Arbeiterfamilie aus dem „Märkischen Viertel“ in Berlin.

Mehr

Irene und Günter Bruder wohnen mit ihren vier Kindern im Märkischen Viertel, der Trabantenstadt in Berlins Norden: ca. 17.000 Wohnungen für bis zu 50.000 Menschen. Familie Bruder zeigt ihren Alltag: wie sie wohnen, den Haushalt führen, kochen, putzen und arbeiten gehen. Sie tragen ihre Konflikte vor der Kamera aus, schreien ihre Kinder an und reden mit Helga Reidemeister über ihre Schwierigkeiten und die Angst vor dem sozialen Abstieg ...
Irene und Günter wollten den Film mitgestalten und ihr Leben so zeigen, wie sie es sehen. Seit 1968 drehte Günter Bruder über 50 Super-8-Filme. Ausschnitte davon sind in den Film eingegangen.

bundesplatz-kino

Details

Originaltitel: Der gekaufte Traum
Deutschland 1977, 83 min
Sprache: Deutsch
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Helga Reidemeister, Eduard Gernart
Drehbuch: Helga Reidemeister, Eduard Gernart
Kamera: Sophokles Adamidis, Gerhard Braun, Günter Bruder, Klaus Helle, Helga Reidemeister
Schnitt: Eduard Gernart
Verleih: Basis-Filmverleih

IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.