Entfernung über GPS
ab PLZ

Democracy – Im Rausch der Daten

Durch die Mühlen der Bürokratie

David Bernets Werk DEMOCRACY – IM RAUSCH DER DATEN wirkt 2015 aktueller denn je: Der Film dokumentiert die fast drei Jahre andauernde Geschichte der Entstehung der Gesetzesreform zum Datenschutz in der EU, die 2012 zum ersten Mal vorgestellt wird

Mehr

David Bernets Werk DEMOCRACY – IM RAUSCH DER DATEN wirkt 2015 aktueller denn je. Der Film dokumentiert die fast drei Jahre andauernde Geschichte der Entstehung der Gesetzesreform zum Datenschutz in der EU, die 2012 zum ersten Mal vorgestellt wird. Zu diesem Zeitpunkt sind die Vorherrschaft von Big Data, die Milliardengeschäfte von Konzernen und Lobbys mit unserer aller Massendaten sowie die Relevanz des Schutzes letzterer noch nicht allseits bekannt. Heute lässt sich sagen, dass der Datenschutz und seine Tragweite in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind - ein jeder weiß, dass Facebook, Google, Yahoo und unzählige weitere Plattformen Daten akkumulieren und speichern. Diese werden ausgewertet, zu Werbezwecken verwendet oder an Dritte verkauft. Dank einiger Aktivisten und Whistleblower ist das Ausmaß dieser Datenverwertung heute bekannt, beim Dreh von DEMOCRACY jedoch war vieles noch Neuland und erst die Enthüllungen Edward Snowdens brachten frischen Wind ins Parlament.
Auf beinahe intime Weise, in vielen Nahaufnahmen und Details, nähert sich Bernet seinen Protagonisten, allen voran Jan Philipp Albrecht, Berichterstatter des Europäischen Parlaments und Jungpolitiker der Grünen. Der Zuschauer geht mit Politikern, Anwälten, Lobbyisten und Aktivisten, die er für gewöhnlich kühl-distanziert aus Medienberichten kennt, hier in Brüssel auf Tuchfühlung. Dem Film gelingt es, im schleppenden Mahlen der Bürokratiemühlen spannende Situationen zu finden und dabei den Fokus nie aus den Augen zu verlieren: Es handelt sich hierbei um das fundamentale Recht zur Selbstbestimmung, um die Entscheidung, was mit den eigenen Daten geschieht und um die digitale Zukunft eines jeden europäischen Bürgers. „The personal data belongs to the person.“

Lili Hering

Details

Deutschland 2015, 100 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: David Bernet
Drehbuch: David Bernet
Kamera: Marcus Winterbauer, Dieter Stürmer, François Roland, Ines Thomsen, u.a.
Schnitt: Catrin Vogt
Musik: Von Spar
Verleih: farbfilm Verleih
Darsteller: Jan Philipp Albrecht, Viviane Reding, Ralf Bendrath, John Boswell
FSK: oA
Kinostart: 12.11.2015

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.