Entfernung über GPS
ab PLZ

Das indische Grabmal (1958)

Der deutsche Ingenieur und die geliebte Tempeltänzerin dienen dem machtlüsternen Fürsten als Werkzeuge seiner finsteren Pläne.

Mehr

Auf der Flucht vor dem Maharadscha Chandra geraten der deutsche Ingenieur Harald Berger und die indische Tempeltänzerin Seetha in einen Sandsturm. Die Bewohner eines ärmlichen Dorfes retten sie vor dem sicheren Tod. Doch Chandra hat schon seine Hetzjäger auf ihre Spur gesetzt. Seinem Halbbruder Ramigani, der seine eigenen Ränkepläne verfolgt, gelingt es, Seetha in den Palast nach Eschnapur zurückzubringen. Sie ist in einem goldenen Käfig gefangen, während Berger und sein inzwischen in Indien eingetroffener Schwager Dr. Rohde in den Verliesen des Palastes ums Überleben kämpfen.

Details

Originaltitel: Das indische Grabmal
BRD/F/I 1958, 102 min
Genre: Mysterie
Regie: Fritz Lang
Drehbuch: Werner Jörg Lüddecke, Thea von Harbou
Verleih: GLORIA
Darsteller: Debra Paget, Paul Hubschmid, Sabine Bethmann
FSK: 12

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.