Entfernung über GPS
ab PLZ

Das Glück an meiner Seite

Chaotische Pflegebeziehung

Kate, Frau eines erfolgreichen Anwalts, leidet unter fortschreitender Muskellähmung. Ihr Mann kümmert sich rührend um sie, und arbeitet sich mit Perfektion und Effizienz in ihren Fall ein. Kate will jedoch nicht als Patientin gesehen werden, sie kündigt der examinierten Krankenschwester und stellt stattdessen die chaotische Bec ein…

Mehr

Für perfekt hält der erfolgreiche Anwalt seine Frau. Ihr Haus ist toll, die Gäste makellos, die Party gelungen. Alles scheint unter Kontrolle. Wäre da nicht dieses unerklärliche Zittern ihrer Hand… Anderthalb Jahre später ist Kate ein Pflegefall, fortschreitende Muskellähmung. Ihr Mann kümmert sich rührend um sie und arbeitet sich mit Perfektion und Effizienz in ihren Fall ein. Kate will jedoch nicht als Patientin gesehen werden. Sie kündigt der examinierten Krankenschwester und stellt stattdessen die chaotische Bec ein. Was zunächst Sand im Alltagsgetriebe des professionellen Ehepaars bedeutet, stellt sich bald als seelenrettend heraus. Ein Seitensprung ihres Liebsten stürzt die Gelähmte in eine tiefe Krise. Nun wird die Pflegebeziehung zur jungen Studentin zusehends lebendiger, herzlicher, aber aufgrund ihrer großen Verschiedenheit auch für beide herausfordernder. Bei aller daraus resultierenden Komik leiser als die ZIEMLICH BESTEN FREUNDE, gelingt dem GLÜCK AN MEINER SEITE zugleich ein realistisches Abbild des Lebens mit der Krankheit und ein Fragen nach dem Wesentlichen in Beziehungen. Der Originaltitel YOU‘RE NOT YOU verweist auf eine Szene, in der Bec für Kate sprechen soll, sich aber gefühlsbedingt zu eigenen Aussagen hinreißen lässt, so dass Kate sie erinnert: Du bist gerade nicht Du, Du bist ich! Auch sonst sind beide Frauen oft nicht sie selbst, sondern bemühen sich, das darzustellen, was andere in ihnen sehen. Sehr klar, ohne überflüssige Zwischenszenen, arbeitet der Film heraus, wie letztlich beide lernen, der anderen ihr Eigensein zu lassen und dabei den Mut finden, mehr von sich zu zeigen. Das ist nicht das Ende aller Schwierigkeiten, aber, wie Emmy Rossum, die Darstellerin der Bec, am Ende singt: „at least I am falling forward because of you“ – immerhin falle ich wegen Dir nach vorne.

Anna Stemmler

Details

Originaltitel: You're Not You
USA 2014, 102 min
Genre: Drama
Regie: George C. Wolfe
Drehbuch: Shana Feste, Jordan Roberts
Kamera: Steven Fierberg
Schnitt: Jeffrey Wolf
Verleih: Koch Media
Darsteller: Emmy Rossum, Hilary Swank, Ali Larter, Julian McMahon, Josh Duhamel, Jason Ritter, Stephanie Beatriz, Andrea Savage, Gerald Downey
FSK: 6
Kinostart: 16.04.2015

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.